Dienstag, 25 September 2018
2010 JKS ADAC Bundesendlauf (Bericht Kreiszeitung) Drucken E-Mail
Mittwoch, 13. Oktober 2010 11:54

Erfolgreichste Teilnahme in der Vereinsgeschichte des AMC

Erster Deutscher Meister

Bruchhausen - ASENDORF/EMBSEN · Der Kart-Nachwuchs des Automobil- und Motorsportclubs Asendorf eilt von einem Erfolg zum nächsten.

Der erfolgreiche Kart-Nachwuchs des AMC Asendorf.

Den jüngsten Höhepunkt dieser Entwicklung bildet der erste deutsche Meistertitel, eingefahren von Nico Post bei der Deutschen Jugend-Kart-Slalommeisterschaft des ADAC in Embsen/Lüneburg. Jeweils 51 Fahrer in den Klassen K1 bis K5 aus den 17 ADAC-Regionalverbänden Deutschlands nahmen an den Finalläufen teil, wobei der AMC mit Tim Gruß, Vincent Marks, Christian Lemke, Fabian Oppermann, Nico Post und Nina Steffens sechs Starter für den ADAC Weser-Ems stellte – Rekord.

Bei bestem Wetter und hunderten zum Teil von weit her angereisten Fans ging Nico Post am Sonnabend in seiner Klasse K3 an den Start. Nach dem dritten Platz im ersten Wertungslauf legte Nico im zweiten Lauf die Tagesbestzeit von 36,06 Sekunden hin. Perfekt war die erste deutsche Meisterschaft für den AMC und den ADAC Weser-Ems. Bei der abendlichen Siegerehrung im großen Festzelt trugen Betreuer Matthias Marks und Vater Falk Post den Champion auf das Siegerpodest – das Ganze unter dem grenzenlosen Jubel der über 70 mitgereisten AMC-Fans.

Einen hervorragenden fünften Platz belegte am Sonntag Christian Lemke in der Klasse K2, in der die Asendorfer alle drei AMC-Starter stellten. Die Differenz zum ersten Rang war nicht mehr als ein Wimpernschlag. Nina Steffens belegte nach einem verhaltenen und fehlerhaften ersten Wertungslauf noch den 28. Platz, während Tim Gruß in beiden Wertungsläufen fehlerfrei unterwegs war und auf Rang elf landete.

Bei den Kleinsten (K1) schickte der AMC Vincent Marks und Fabian Oppermann auf den Parcours. Jeweils im ersten Wertungslauf fehlerfrei und schnell unterwegs (Platz zehn und sieben), zeigten sie im zweiten Durchgang Nerven und mussten sich mit Platz 27 und 24 begnügen. Trotzdem war es die insgesamt erfolgreichste Teilnahme in der Vereinsgeschichte des AMC.

Für die Daheimgebliebenen hatte der AMC auf seiner Homepage einen Liveticker eingerichtet, der rege genutzt wurde. Zeitnah berichteten die Motorsportler über die Ergebnisse, und umgehend erreichten sie Glückwünsche via Telefon oder E-Mail.

Für Christian Lemke steht am kommenden Wochenende der letzte Höhepunkt der Saison an. Als einziger Fahrer vertritt er den AMC bei den Meisterschaften der Deutschen Motorsport-Jugend (DMSJ). Dort erhoffen sich die Verantwortlichen einen ähnlichen Erfolg wie für den Niedersächsischen Fachverband für Motorsport (NFM).

 
Suche
Berichte-Kalender
< Oktober 2010 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Termine