Mittwoch, 21 November 2018
2000 Ferienkiste (Bassum) Drucken E-Mail
Dienstag, 01. August 2000 13:07

AMC Ferien- Kart-Veranstaltung

Ferienkiste Stuhr  02.08.2000

01.08.2000 Es gibt viel zu tun ! Kart´s in Ordnung bringen , Pylonen , Pavillon ,Tische ,Stühle ,Kocher ,Papiere , usw. einpacken . Verpflegung für die Kinder einkaufen . Anhänger packen . Tagesablauf festlegen und Helfereinteilung .

Nichts vergessen ? Auch nicht Feuerlöscher und Verbandzeug ! 

Die ganze Nacht durch Gewitter und viel Regen . Ferienkiste fällt ins Wasser !!?? 02.08.2000 6.00 Uhr Wecken . Nach anfänglich bewölktem Himmel strahlender Sonnenschein . Der Sonnenschein hielt den ganzen Tag und 25 Grad . 7.30 Uhr Abfahrt . Familie Vollmer brachte den Kartanhänger nach Stuhr/Moordeich zur OS . Kurz nach 8.00Uhr begann der Aufbau mit den Familien Vollmer , Crombach , Keim , Pehl und deren Kartfahrern und die Brüder Evers . Die Gemeinde Stuhr half die gefährlichen Stellen auf dem Schulhofgelände mit einer ganzen Treckerladung Strohballen zu entschärfen . Vielen Dank ! Nachdem alles aufgebaut war kamen auch schon die ersten Kinder . Nachdem alle Ängste der Eltern abgebaut wurden, waren wir mit Kindern allein . 19 Kinder kamen zu der Veranstaltung . 20 Kinder waren das Limit . Nach den Verhaltenshinweisen und „wo ist was“ gab es einen Film über unser Training und ADAC-Club-Veranstaltungen . Danach wurde endlich Kart gefahren .Zuerst ein kleiner Parcour zum Kennenlernen , Bremsen , Gasgeben , Lenken – nicht einfach für manche Person . Es gab aber auch Profis die anscheinend an der Rundstrecke mit dem Kart groß geworden sind . Aber Slalom ist doch ganz anders!! Nachdem man sich mit dem Kart vertraut gemacht hatte wurde der Pacour immer größer und so manch eine/einer immer geschickter .Zwischen durch wurde sich verpflegt . Die Kartfrauen hatten Getränke , heißen Würstchen , Sandwiches im Verkauf . Unsere Kartprofi´s gaben Tips an die Kinder weiter. Am Nachmittag wurde es ernst . Der Pacour und die Streckenposten standen . Zeitnehmer und Schreibposten waren bereit . Los ging´s! Nach der Veranstaltung wurde ausgewertet , Urkunden geschrieben und dann die Siegerehrung ,die schon von einigen Eltern mitverfolgt wurde weil die Zeit schon sehr fortgeschritten war . Zuletzt konnte die Kindern noch auf einer kleinen Rundstrecke mit 2 Kart´s ein kleines Rennen fahren , was auch viel genutzt wurde . Danach Verabschiedung der Kinder ,einpacken , aufräumen .

Es hat ihnen sichtlich Spaß gemacht und sie versprachen nächstes Jahr wieder dabei zu sein .17.30Uhr Abfahrt .

                                                Danke allen Helfern !          Bernd Pehl

 

02.08.2000  Vorbereitung für die Ferienkiste wie für Stuhr , aber ohne unsere Vereinskart,s. Es ist immer noch nicht möglich mit unseren 5,5PS Kart´s auf der Kartbahn in Bassum zu fahren . In anderen Orten siehe Stuhr ist es wohl kein Problem mit unseren Kart´s auf Schulhofgeländen , Parkplätzen oder Firmengeländen zu fahren .So trainieren auch andere Vereine des ADAC in anderen Orten. Anders in Bassum . Hier ist das Fahren von Privat – Vereinkart´s durch eine Bürgerinitiative und ein kaum nachvollziehbares Gerichtsurteil verboten. Obwohl der Kartbahnbetreiber 13 PS Kart´s als Leihkart´s betreiben darf ist der Betrieb unserer 5,5 PS Vereinskart´s auf dem Gelände untersagt . Deshalb danken wir dem Kartbahnbetreiber , der uns unentgeltlich mit seinen Leihkart´s auf dem Gelände trainieren läßt .

Zurück zur Ferienkiste !

03.08.2000 Wieder hatte es in der Nacht geregnet und gewittert .Der Tag wurde aber wieder toll mit Sonne und 22 Grad . 8.00Uhr .Diesmal brachte Familie Crombach den Anhänger nach Bassum. Der Aufbau ging schon routiniert voran . Gegen 9.30Uhr kamen schon die ersten Kinder . Nach Abgabe der Nennung und Verabschiedung von den Eltern ging es mit 19 Kindern in den Seminarraum der Kartbahn .Nach den Verhaltenhinweisen und „wo ist was“ gab es einen Film über unser Training und den ADAC-Clubveranstaltungen . Danach ging es auf die Gleitfläche der Kartbahn .Hier wurde den Kindern erst einmal das Gasgeben ,Bremsen und Lenken beigebracht .Es war für manch einen Neuling am Anfang so schwierig , das nur die Funkfernabschaltung die Kart´s nicht außer Kontrolle geraten ließ . 2 Stunden später waren aus den Neulingen schon gute Fahrer geworden .Auch hatte das Fahren um die Hütchen manch einem Kopfzerbrechen gemacht . Aber auch diese Hürde bekam jeder auf seine Art in Griff. Nach dem Mittag – verpflegt von den Müttern unsere Kartfahrer mit Getränken , Würstchen , Sandwiches – und gestärkt mit den Tips unserer Kartprofis konnte das Slalomtunier beginnen . Streckenposten und Zeitnahme wahren bereit und los ging es . Es wurde verbissen gekämpft und jeder wollte das Erlernte möglichst gut einbringen . Um 3.00Uhr war die Veranstaltung gelaufen und die Plazierung bekannt gegeben und die Urkunden verteilt . Danach konnte, wer Lust hatte, auf der Rundstrecke der Kartbahn noch ein  Rennen fahren. Als die Eltern die Kinder abholten konnte man an dem großen Geplapper merken das dieser Tag aufregend und toll gewesen war . Stolz wurden die Urkunden gezeigt .

Mein Dank gilt allen die mir geholfen haben diese Tage für die Kinder möglich zu machen , auch wenn es für manch einen teilweise ganz

schön streßig wahr . Es wahr schön !!                      Bernd Pehl
 
Suche
Berichte-Kalender
< August 2000 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Termine