Freitag, 27 April 2018
2012 Autoslalom – ein erster Trainingstag in Ahlhorn Drucken E-Mail
Sontag, 01. April 2012 00:24

Autoslalom – ein erster Trainingstag in Ahlhorn

Die Saison hat gerade begonnen, da geht es auch schon Schlag auf Schlag. In Rotenburg fand die erste Kartslalom-Doppelveranstaltung für die NFM-Meisterschaft statt und die AMC-Fahrer haben dort auch prompt die ersten Achtungserfolge errungen. Ab einem bestimmten Alter stellt sich allerdings auch allmählich die Frage: Was kommt nach dem Kartslalom? Für die meisten Kinder und Jugendlichen unserer JG sicherlich noch kein Thema. Ganz anders für unsere beiden ältesten aktiven Kartfahrer Pia Steffens und Nico Post aus der K4. Die Zwei bekamen an diesem Wochenende die Möglichkeit, sich erstmalig sehr intensiv mit der Sportart Automobilslalom zu beschäftigen, denn auf dem Flugplatz in Ahlhorn fand über zwei Tage ein Slalom-Einsteiger-Training statt, unter anderem für den Jahrgang 97 – Jugendliche, die erst im nächsten Jahr offiziell an Autoslalom-Veranstaltungen teilnehmen dürfen. Grund genug für Pia und Nico das Training am Samstag in Martfeld sausen zu lassen und stattdessen nach Ahlhorn zu fahren, um sich dort mit ersten Eindrücken zu versorgen. Bereits an diesem Samstag durften die Zwei erste Erfahrungen hinter dem Lenkrad eines PKW sammeln und drehten ihre ersten Runden – allerdings zunächst noch nicht in den vom ADAC bereitgestellten Fahrzeugen. Wurde am Vormittag noch unter der Anleitung von Uwe und Falk immer wieder das Anfahren, hochschalten und wieder Anhalten geübt, ging es ab Mittag dann endlich auf den Slalomparcours. Was die Zwei dort zeigten, konnte sich wirklich sehen lassen.

Am Ende des Tages waren die Beiden ziemlich kaputt aber zufrieden. Kein Wunder, dass Pia und Nico nach diesem Tag die Entscheidung getroffen haben, am nächsten Tag auch die Kartslalom-Doppelveranstaltung in Rotenburg zu „schwänzen“ und wieder hierher zu kommen. Nach der Begrüßung ging es am Sonntagmorgen auch schon recht bald direkt auf die Strecke. Nach kurzer Eingewöhnungsphase auf den vom ADAC Weser-Ems bereit gestellten Fahrzeugen vom Typ Dacia Logan wurde es dann ernst. Das erste Mal in einem richtig professionellen Rennfahrzeug mit Sicherheitszelle (Käfig), 5-Punkt-Gurten und Sportfahrwerk am Start. 90 PS warteten (natürlich immer mit Beifahrer) auf ihren Einsatz und wollten auf der Strecke wohldosiert, überlegt, aber auch mit Nachdruck abgerufen werden. Und die Beiden haben es richtig brennen lassen. Am Ende des Tages waren sie kaum langsamer als die Tagesschnellsten. Für alle Teilnehmer dieser Veranstaltung gab es an beiden Tagen ganztägig belegte Brötchen, Kaffee, Tee, kalte Getränke und zum Mittag eine warme Suppe. Der MSC Oldenburg stellte unter anderem die Streckenposten, die das ganze Wochenende trotz des fiesen, kalten Windes einen tollen Job gemacht haben. Alles in allem, es war ein wahnsinnig tolles Wochenende. Das Beste aber ist – es wird möglicherweise noch weitere Veranstaltungen dieser Art geben. Schön wär’s ja…

Es grüßt
der Falk

 
Suche
Berichte-Kalender
< April 2012 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
           
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            
Termine