Dienstag, 17 Juli 2018
2008 JKS NaWePo / Nachtslalom AC Verden Drucken E-Mail
Samstag, 15. November 2008 15:00

Nachwuchs-Weserpokal (NaWePo) und Nachtslalom in Verden

Jetzt auch mit Bildern:       (was so im Dunkeln möglich war)


Die letzte offizielle Kartslalom -Veranstaltung des Jahres führte uns noch einmal nach Verden zum dortigen Ortsclub AC Verden.

Genau genommen waren es ja die letzten beiden Veranstaltungen  des Jahres, denn man hatte sich wohl relativ kurzfristig entschieden, nicht nur den alljährlichen Nachtslalom zu veranstalten, sondern auch noch die dritte Nachwuchs-Weserpokalveranstaltung des Jahres 2008 durchzuführen. Der Zweck dieser Wettkampfserie ist es nicht, etwa einfach nur eine weitere kleine Kartslalom-Meisterschaft ins Leben zu rufen, sondern vielmehr geht es darum, unseren jüngsten Startern der Klasse K0 einen Rahmen zu schaffen, in dem sie unter realen Wettkampfbedingungen fahren können. Die hierbei gemachten Erfahrungen sollen ihnen dann helfen, später in der K1 von Anfang an relativ cool und entspannt an den Start gehen zu können. Und so hieß es dann gegen 15.00 Uhr mit ca. einer halben Stunde Verspätung „Start frei“ zur ersten Klasse – es waren natürlich die Kleinsten, die schon brennend darauf warteten, endlich weit weg vom heimischen Trainingsplatz mit Gleichgesinnten aus anderen Vereinen auf fremden Terrain  ihren Besten zu ermitteln. Trotzdem blieb es in der K0 fast bei einer AMC-internen Veranstaltung, zumal vier der fünf Starter vom AMC Asendorf kamen.
Vincent Marks konnte dann diese Klasse auch mit einem beeindruckenden Vorsprung für sich entscheiden. Zweiter wurde Jonny Winter und die Plätze vier und fünf belegten Daniel Bühring und Tizian Schlichting. Zu Vincent sollte noch erwähnt werden, dass er im nächsten Jahr bereits offiziell in der K1 dabei sein wird, was auch der Grund war, warum er beim anschließenden Nachtslalom bereits in dieser Klasse an den Start gehen durfte. Aber dazu später mehr.
Die Klasse K1 war eine reine AMC Veranstaltung, bei der sich Tim Gruss, Christian Lemke und Nina Steffens die Plätze 1-3 teilten – das Ganze übrigens innerhalb von nur 1,8 Sekunden. Dahinter folgten mit ebenfalls recht geringem Abstand Maxi Haake und Lea Habekost.
In der K2 verwies Pia Steffens als einziges Mädchen dieser Klasse sämtliche Jungs auf die Plätze. Zweiter wurde Nico Post, gefolgt von  Nico Raaf auf Platz drei. Für Yannik Kleinbrodt wurde es diesmal der fünfte Platz.
In der K3 machte Olli Runge alles klar und verwies die beiden Verdener Starter ebenfalls auf die Plätze.

Hier die NaWePo-Ergebnisse: 

Gegen 17.30 Uhr ging dann mit ebenfalls einer halben Stunde Verspätung der erste Starter des diesjährigen Nachtslaloms auf die Bahn. Und spätestens ab hier lief dann wohl einiges nicht mehr so für den AC Verden, wie es ursprünglich geplant war. Aufgrund der nach den Vornennungen zu erwartenden Starterzahlen hatten die Verdener einen schönen langen Parcours von ca. einer Minute Fahrzeit aufgebaut. Am Ende waren es aber, nachdem was ich so gehört habe, fast doppelt so viele Starter, die über den Abend verteilt in den einzelnen Klassen an den Start gehen wollten. Einige technische Probleme an einem Kart und kurze sporadische Stromausfälle auf dem Platz sorgten zudem für zusätzliche kleinere Unterbrechungen. Und so verließen die letzten Starter der Klasse K5 den Platz auch erst eine halbe Stunde vor Mitternacht.
Die K1 hatte dann auch schon 14 Starter aus dem gesamten Weser-Ems Raum zu vermelden. Das Endergebnis aus AMC-Sicht war absolut perfekt. Platz 1-5 …AMC Asendorf.
Namentlich und in dieser Reihenfolge: Tim Gruss, Christian Lemke, Nina Steffens, Maxi Haake und Lea Habekost. Genau wie beim NaWePo auch. Und der absolute Hammer aus meiner Sicht: Vincent Marks fuhr unter relativ widrigen Bedingungen – es war inzwischen dunkler, es nieselte und der Asphalt war nass – erstmalig in der Klasse K1, auf einen hervorragenden zehnten Platz  – Respekt. Cedrick Pussak erkämpfte sich in seinem ersten Wettkampf  Platz 13.
Die Klasse K2 konnten wir diesmal leider nicht gewinnen. Hier wurde Nico Post mit zwölf!!! Strafsekunden  immerhin noch Dritter und somit bester AMC Starter. Auf den Plätzen fünf, sechs und sieben folgten ziemlich dicht aufeinander Pia Steffens, Sean Fejzuli und Yannik Kleinbrodt. Als Elfter von 15 Startern beendete Nico Raaf diesen Lauf und somit auch die Saison 2008.
Olli Runge in der K3 hatte nun etwas mehr Konkurrenz und wohl auch etwas weniger Glück und erfuhr sich einen guten sechsten Platz. Zwei Torfehler verhinderten hier ein besseres Ergebnis. Henry Haschke machte ein paar Fehler weniger und konnte sich diesmal vor Olli auf Platz fünf setzen.
Die Klasse K4 entschied Yasmin Ehlers ebenfalls als einziges Mädchen in ihrer Klasse aufgrund der geringeren Fehlerquote für sich. Patrick Albert wurde Fünfter. In der Klasse K5 konnte sich Karina Haschke mit Platz sieben direkt vor Clubkamerad Philip Raven behaupten.

Hier die Nachtslalom-Ergebnisse: 

Die Ergebnisse eines Nachtslaloms haben aus meiner Sicht aufgrund der äußeren Bedingungen sicherlich nur eine bedingte Aussagekraft, spiegeln aber irgendwo doch schon die durchaus vorhandene Stärke unserer Jugendgruppe wider. Es war eine lange, aber auch eine sehr schöne und vor allem eine sehr erfolgreiche Saison 2008 und unsere Kids haben in den meisten Klassen immer irgendwo ganz vorne mitgemischt. Ich habe die Hoffnung und auch die tiefe Überzeugung, dass wir in der neuen Saison da anknüpfen können, wo wir in diesem Jahr aufgehört haben. An dieser Stelle dann auch mein persönlicher Dank an alle Eltern, Helfer und Betreuer, die mit ihrer Hilfe und Unterstützung einen riesigen Anteil am Erfolg der Jugendgruppe in diesem Jahr haben. Euch allen eine ruhige Adventszeit, geruhsame und friedvolle Feiertage – unseren Kurzen natürlich einen fleißigen Weihnachtsmann – und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Viele Grüße und bis demnächst,    Falk Post

 

 
Suche
Berichte-Kalender
< November 2008 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Termine