Sontag, 21 Oktober 2018
2003 AMC Kart Slalom Drucken E-Mail
Montag, 06. Januar 2003 17:04

Jugend-Kart-Slalom-Veranstaltung

13. Jugend-Kart-Slalom des auf dem Gelände der Firma Hartje

am 01.06.2003 in Hoya

Zum nunmehr 8. mal wählte der AMC Asendorf das Gelände der Firma Hartje in Hoya für seinen Kart-Slalom-Prädikats-Lauf aus. Am 01.06.2003 startete der 6. Lauf der Kart-Slalom-Meisterschaft des Regional-Clubs Weser-Ems Region Ost.

Heute war unsere eigene Veranstaltung, so dass wir den Ansporn hatten den Heimvorteil zu nutzen.

Der Aufbau begann schon um 7.15 Uhr. Das Wetter sollte laut Wetterbericht der letzten Woche recht heiß werden, was dann auch der Fall war. Das heiße Wetter machte die Arbeit im Fahrzeug der Auswertung (freundlicherweise vom Autohaus Anders zur Verfügung gestellt) nicht leichter, denn durch die starke Sonneneinstrahlung war der Monitor der Zeitnahme schwierig abzulesen, was eine erhöhte Konzentration erforderte. Neu im Team der Auswertung machte Niklas Suling einen guten Job als Ersatz für Uwe Williges. Später kam noch Tobias Kautz als Streckensprecher zum Einsatz.

Schon morgens um 09:00 Uhr duftete der ganze Platz nach leckerem Gyros, welches über den Tag auch reichlich Interesse fand. Die Frauen von der Verpflegung haben mal wieder einen tollen Job gemacht und in Ihrer freundlichen und netten Art genauso wie die vielen Streckenposten, die zur Mittagszeit teilweise sogar noch ausgetauscht wurden, zum allgemein guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen. 

96 Starter hatten einen recht schnellen übersichtlichen Parcours zu absolvieren.

Best-Zeit: Christian Riedemann  (MSG Sulinger Land)  Lauf 246,64 sec.
Max-Zeit:122,10 sec.
Mittelwert:53,98 sec.

Die Veranstaltung war wieder mal gut strukturiert und es gab von vielen Seiten positive Stimmen zu hören. 

Guten Anklang fand auch wieder der Computer mit den Zwischenergebnissen, was bei uns ja nun schon seit einigen Jahren zum Standard gehört.

Die Karts funktionierten dank der guten Vorbereitung von Heini Ehlers und Hartmut Falldorf ohne jegliche Probleme.

Vor der letzten Klasse mussten wir eine Pause von ca. 30 einlegen, da wir deutlich vor dem Zeitplan fertig waren. Starker Rückreise-Verkehr aus dem Himmelfahrts-Wochenende beeinflusste die Anreise einiger Starter, die wohl auch nicht mit "Vorzeit" gerechnet hatten, weshalb wir den offiziellen Nennungsschluss abwarten mussten (da waren dann auch alle da).

Die Lichtschranke tat ihren Dienst ebenfalls wieder ohne Fehler , so dass die letzte Ergebnisliste um 16:35 Uhr vom Schiedsrichter Jürgen Riedemann (vormittags Henri Worthmann) gegengezeichnet werden konnte.

Dank der vielen Posten und Helfer vor, während und nach der Veranstaltung klappte auch der Abbau wie gewohnt schnell und Reibungslos. Nachdem alle miteinander angestoßen haben wurde noch ein wenig gefachsimpelt bis sich dann um ca. 17:45 Uhr auch die letzten Helfer auf die Heimreise machten. Für den Organisationsleiter Hartmut Falldorf kam dieses frühe Ende gerade recht, denn so konnte er sich noch ein wenig ausruhen bis es pünktlich dann zur Nachtschicht gehen sollte. 

In wenigen Tagen sind auch die letzten Spuren dieser Veranstaltung verwischt, damit man sich schon ab Freitag mit voller Kraft auf die nächste Groß-Veranstaltung  "Buten un' Binnen-Rallye" am 28.06.2003 stürzen kann.

Da keiner der Jugendlichen in diesem Jahr bereit ist über die Ergebnisse/Veranstaltungen zu Berichten werde auch ich nicht weiter auf die Starter des AMC eingehen. Es sei nur erwähnt wie souverän die Klasse K4 gewonnen wurde, denn gleich 5 Teilnehmer des AMC belegten die Plätze 1-5. Auch die wohl härteste Klasse K5 wurde von einem Asendorfer gewonnen sowie mit etwas mehr Glück hätte es auch in den Klassen K1 und K2 zu jeweiligen Klassensiegen reichen können. 

Hier einige Bilder:  

 

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Steffens

 

 
Suche
Berichte-Kalender
< Januar 2003 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Termine