Montag, 22 Oktober 2018
2009 JKS AMC Asendorf (2.update) Drucken E-Mail
Sontag, 07. Juni 2009 00:00

am 07.06.2009 in Martfeld
Hallo Sportsfreunde,
wie auch im Vorjahr war das Gelände der Firma Ellinghausen in Martfeld Austragungsort unseren Jugen Kart-Slalom-Prädikats-Lauf als 5. Lauf der Kart-Slalom-Meisterschaft des Regional-Clubs Weser-Ems.
Der Aufbau begann schon um 7:00 Uhr und die zahlreichen Helfer haben mal wieder alles gegeben um pünktlich zum Nennungsbeginn die Strecke sowie die Brötchen bereit zu stellen um unsere Gäste, wie es sich gehört, möglichst herzlich zu empfangen. Obwohl für den ganzen Tag Regen angesagt war, konnte die diesjährige Veranstaltung dennoch ohne richtigen Regen durchgeführt werden. Während der ersten Klasse (K3) war es jedoch noch von nächtlichen Regenfällen sehr Nass und der Nieselregen verhinderte ein rasches abtrocknen, so das der komplette Durchgang auf feuchtem Boden stattfand.
 
Im Fahrzeug der Auswertung konnte auch in diesem Jahr wieder auf das bewährte Team mit Uwe Williges sowie Niclaas Suling am Auswerte-Computer, sowie Christin Kautz als "Stadion-Sprecher" vertraut werden. 
Aufgrund der schlechten Wetterankündigung durften wir in diesem Jahr dank der Familie Ellinghausen für den Verpflegungsstand wie auch die Siegerehrungen die örtlichen Räumlichkeiten nutzen. Bei der Gelegenheit wurde auch noch eine Möglichkeit geschaffen die aktuelle Formel1 Veranstaltung in der Türkei live zu verfolgen (worüber sich auch einige interessierte freuten).

Schon morgens um 10:00 Uhr duftete der ganze Platz nach leckerem Gyros, welches über den Tag auch reichlich Interesse fand. (Wurde uns wieder von der Landschlachterei Oliver Wolters zur Verfügung gestellt.) Die Frauen von der Verpflegung haben auch dieses Jahr einen tollen Job gemacht und in Ihrer freundlichen und netten Art, genauso wie die vielen Streckenposten, die zur Mittagszeit teilweise sogar noch ausgetauscht wurden, zum allgemein guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen.

Für den reibungslosen Ablauf sorgte wieder mal ein ganzer Stab an Leuten rund um Jugendleiter Hartmut Falldorf. Er hatte die Mannschaft wieder mal so aufgestellt, dass der Zeitplan  fast auf die Minute eingehalten werden konnte. Zum Beispiel die Jungs im Vorstart sorgten für eine schnelle Abwicklung beim Anpassen der Karts an die unterschiedlichen Teilnehmer. Hierdurch war es möglich, das nachdem ein Kart durch die Ziel-Lichtschranke gefahren ist, nur wenige Sekunden später das nächste Kart schon wieder (durch die Start-Lichtschranke) auf die Reise gehen konnte.

104 Teilnehmer gingen an den Start und fanden eine ca. 300 Meter lange Strecke vor, die viele interessante Aufgaben zu bieten hatte, im Grunde einfach zu fahren und daher eine zügige Fahrweise zuließ, jedoch gerade dadurch auch zu einigen Fehlern führte.
 
In diesem Jahr wurde die Best-Zeit in der Klasse K4 gefahren. Jannik Hesse (MSC Osnabrücker Land) fuhr im  2.Lauf Fehlerfrei eine Zeit von 45,81 Sekunden. Durchschnittlich dauerte eine Fahrt 54,99 Sekunden, was für den Ablauf natürlich recht hohe Ansprüche bedeutete, doch der Zeitplan wurde dennoch perfekt eingehalten, so das die Siegerehrungen jeweils deutlich vor dem Start der nächsten Klasse durchgeführt werden konnten.

Die Karts wurden aufgrund des Vorjahres im Vorfeld besonders Gründlich vorbereitet und absolvierten ihren Dienst absolut tadellos. Zur besseren Kennzeichnung für die Streckenposten wurden die Startnummern der Teilnehmer jeweils am Heck ausgetauscht. Die Teilnehmer selbst bekamen wie schon seit Jahren Aufkleber mit Namen und Verein, damit im Vorstart alles reibungslos funktionieren konnte.
 
Guten Anklang fand auch wieder der Computer mit den Zwischenergebnissen, was bei uns ja nun schon seit einigen Jahren zum Standard gehört. Ebenfalls wurden auch in diesem Jahr bei der Nennung für jeden Teilnehmer Strecken-Pläne bereitgehalten.
 
Mit Stolz können wir in Anbetracht aller Umstände auf eine sehr gelungene gemeinschaftliche Veranstaltung zurückblicken, wo alle Mitglieder und Helfer einen Super Job gemacht haben. Dafür auch noch mal von dieser Stelle ein großes Lob und Dank, denn nur so ist es möglich eine in allen Belangen "Tolle Veranstaltung" abzuhalten. Dank der vielen Posten und Helfer vor, während und nach der Veranstaltung klappte auch der Abbau
wie gewohnt schnell und reibungslos. Nachdem alle miteinander angestoßen haben, wurde noch ein wenig gefachsimpelt bis sich dann um ca. 19:00 Uhr auch die letzten Helfer auf die Heimreise machten.
 
Mittlerweile sind auch die letzten Spuren dieser Veranstaltung verwischt, damit sich das Organisations-Team um Hartmut Falldorf mit voller Kraft auf die nächste Groß-Veranstaltung "Rallye Buten un Binnen / Visselfahrt" am 27.06.2009 ( !! In diesem Jahr nur 3 Wochen dazwischen) stürzen kann (Interesse als Streckenposten zu helfen? Gerne melden bei Hartmut Falldorf).
 
 
In diesem Jahr habe ich leider nicht alle Läufe unserer Fahrer verfolgen können und kann daher auch nicht zu allen etwas schreiben, daher möchte ich hier nur allgemein auf die jeweiligen Klassen eingehen. Mit 23 AMC’lern hatten wir nicht nur die meisten sondern auch sehr erfolgreiche Fahrer am Start.

 

K3, am Start 5 AMC’ler:
Gleich morgens nach dem nächtlichen Regen hatte diese Klasse durchweg mit nassen Bedingungen zu kämpfen, was die Sache für die Fahrer nicht leichter machte.
Timo belegte bei diesen Bedingungen einen ordentlichen 16. Platz, wo bei trockenen Verhältnissen bestimmt noch mehr drin gewesen wäre. Sean war durchweg gut unterwegs, 1 Pylon im ersten Lauf wäre noch zu verschmerzen gewesen, doch dann wurde im 2. Lauf eine Aufgabe übersehen, was bekanntermaßen mit 10 Sekunden bestraft wird und am Ende Platz 10 bedeutete. Nico P. war schon im 1. lauf als schnellster der Klasse unterwegs und lag nach dem ersten Durchgang trotz 1 Pylon auf Platz 3. Im zweiten Durchgang konnte er sich selbst noch unterbieten allerdings zu lasten 2er weiterer Pylonen, was dennoch reichte den Platz zu halten.
Pia konnte ihre schon länger anhaltende Trainingsperformance hier auch im Wettbewerb unter beweis stellen und blieb in beiden Durchgängen Fehlerfrei. Schon nach dem ersten Durchgang lag sie auf einem tollen 2. Platz und machte im 2. Durchgang dann etwas vorsichtiger, was schlussendlich einen Unterschied von 0,09 Sekunden ausmachte und ihr auch in der Endabrechnung den 2. Platz bescherte. Olli war richtig schnell unterwegs, blieb ebenfalls im ersten Lauf Fehlerfrei und führte somit das Feld an. Der 2. Durchgang endete allerdings mit 2 Strafsekunden (wenn ich nicht irre war es DIE Kreiselausfahrt) doch konnte er es sich wie schon beschrieben ja locker ;-) leisten und gewann diese Klasse.

Wenn das kein guter Beginn des Tages ist, gleich morgens die Plätze 1-3, …

 

K2, am Start 6 AMC’ler:
Mittlerweile war die Strecke immer trockener geworden und die Fahrzeiten sanken deutlich ab. Mit Jendrik und Andrej waren 2 AMC Fahrer am Start, die erst seit wenigen Wochen dabei sind und unter der Trainingsleitung von Matthias Marks und Bernd Pehl schon in der Kürze der Zeit eine Menge gelernt haben, dennoch konnten sie mit den Plätzen 24 und 21 einige Fahrer hinter sich lassen. Marius war auch hier wieder mal sehr schnell unterwegs und lag nach dem ersten Durchgang (trotz 1 Pylon) auf Platz 5 der Liste. Leider passierte im 2. Durchlauf dass er in Hartis Barnstorfer-Aufgabe den zweiten Barnstorfer nicht getroffen hat und dann aber außen daran vorbei wollte. Dabei hat er dann die ersten vier äußeren Pylonen verschoben, die letzte aber nicht berührt. Da galt es dann: Aufgabe nicht zu Ende gefahren - 10 Fehler plus 2 weitere an anderer Stelle, also 12 Sekunden und daher den 15. Platz bescherte. Yannik war durchweg schnell unterwegs, leistete sich leider im 1. Lauf 1 Pylon. Im 2. Lauf war dann noch ein ganzes Stück schneller und wurde somit 4. der Klasse. Nina gelang es im ersten Durchgang Fehlerfrei zu bleiben und mit 2 sehr schnellen Zeiten (jedoch 1Pylon im 2. Lauf, der aber am Ergebnis nicht geändert hätte) aufs Treppchen zu springen und belegte den 3. Platz. Nico R. musste sich trotz 2er Fehlerfreier toller Zeiten einem geschlagen geben, der momentan einen Super Lauf hat und belegte somit mit einem sehr knappen Abstand von gerade mal 0,36 Sekunden den 2. Platz.

 

Na sieh mal an, schon wieder die Plätze 2-4, wenn das so weiter geht, …

 

K1, am Start 8 AMC’ler:
Daniel, Cedrick, und Fabian kamen mit jeweils gute Fahrzeiten jedoch teilweise etwas Pech auf die Plätze 14-12 und konnten sich somit im Mittefeld der K1 platzieren. Leider habe ich zu diesem Zeitpunkt nicht richtig mitbekommen, wie es jeweils zustande gekommen ist, da wir in dem Zeitraum noch Besuch vom ADAC (Thomas Burkhard, Vizepräsident für Technik im Vorstand des Gesamt-ADAC) hatten, der eine Ehrung der Fam. Ellinghausen für ihr Engagement  um unsere Jugendarbeit vorgenommen hatte. Auch Lea und Vincent konnten wieder mal mit schnellen Läufen auf sich aufmerksam machen und bei Lea meine ich mich zu erinnern, das erst kurz vor Schluss 3 Pylonen einen 5. Platz verhinderten, ähnlich wie bei Vincent der sich im 2. Lauf 2 Fehler einhandelte. Somit erreichten die beiden die Plätze 10 und 8. Tim war schon im ersten lauf sauschnell unterwegs, wurde jedoch von 4 Pylonen stark eingebremst, konnte aber durch einen ähnlich schnellen 2. lauf und einer weiteren Pylone dennoch das Treppchen nur knapp verpassen und wurde 4. der K1. Max konnte als eine der Beiden Fahrer die ohne Fehler blieben, einen tollen 2. Platz für sich verbuchen, was natürlich auch nur durch schnelle Fahrzeiten möglich war. Christian, gestartet als letzter, was immer ein Zeichen für die aktuelle Tabellenführung ist legte los wie die Feuerwehr. 2 Traumzeiten mit jeweils 2 Strafsekunden, die jedoch nicht verhindern konnten, dass am Ende ein Vorsprung von ca. 6 Sekunden zum Sieg in dieser Klasse führte.

 

Und schon wieder ein Super Ergebnis in dieser Klasse: 1,2 +4

 

....... Der Bericht wird demnächt noch größer, wenn es die Zeit wieder erlaubt.

 

  

Auch eine Auswahl an Bildern wird demnächst hier zu finden sein, also ruhig ab und zu wieder reinschauen ;-)

  

  

Abschließend möchte ich mich nochmals bei allen Helfern und Freunden sowie besonders bei der Fam. Lackman für die Unterstützung beim reinigen des Platzes und ganz besonders der Firma Ellinghausen für die Überlassung des Geländes während der Veranstaltung bedanken und verbleibe,

mit motorsportlichen Grüßen

  Uwe Steffens

 

Hallo Freunde des Jugend Kart Sport,
die Ausschreibung unseres Prädikatslauf am 07.06.2009 steht sowohl auf der offiziellen Weser-Ems Seite (http://www.amc-diepholz.de/weser-ems-slalom.htm) als auch hier zum download bereit.

Der in der Ausschreibung angekündigten Navigations-Link ist hier zu finden:  Navigation 

Gute Anreise.

Anlagen:
 2009 Ausschreibung Slalom.pdf173 KbMay-20-2009 6:42pm
 2009 Nennformular Slalom AMC.pdf99 KbMay-20-2009 6:43pm
 2009 Ergebnisse Slalom.pdf29 KbJun-12-2009 5:18pm
 
Suche
Berichte-Kalender
< Juni 2009 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Termine