Dienstag, 23 Januar 2018
2009 JKS Norddeutsche Jugend Kart Slalom Meisterschaft Drucken E-Mail
Montag, 21. September 2009 14:41

Kartslalom-Fahrer des AMC Asendorf mit starken Leistungen beim Norddeutschen Endlauf in Schleswig

Genau eine Woche ist es her, dass die Kartslalom-Meisterschaft des ADAC Weser-Ems mit dem letzten Lauf auf dem Flughafen in Alhorn zu Ende ging.

 

 Seit diesem Tag stehen mit Christian Lemke, Nico Raaf, Oliver Runge und Nico Post  vier junge Kartslalom-Fahrer unserer Jugendgruppe als Teilnehmer der diesjährigen Endläufe auf nationaler Ebene fest. Bevor es am 10./11. Oktober zum Bundesendlauf in die Pfalz geht, trafen sich die Teilnehmer der sechs norddeutschen ADAC-Regionalbereiche Schleswig Holstein, Hansa, Weser-Ems, Ostwestfalen-Lippe, Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und Berlin Brandenburg beim 18.Norddeutschen Endlauf in Schleswig, um auch hier schon mal ihre Besten zu ermitteln. Die Ergebnisse bzw. Platzierungen, die unsere Fahrer dort erreicht haben, kann man als überaus erfolgreich bezeichnen.

 

 

Unterstützt wurden unsere Jungs übrigens nicht nur durch ihre Familien und Betreuer, sondern auch durch einige andere AMC Mitglieder, die extra zum Daumen drücken und anfeuern am Morgen in Schleswig angereist waren. Natürlich kam dabei auch wieder der liebevoll gepflegte und von Uwe Steffens ständig weiter entwickelte „Hupenkasten“ zum Einsatz. Und natürlich wurde die „Weser-Ems Ecke“ vom Veranstaltungssprecher noch während des Wettkampfes für ihre Stimmung gelobt. J

Gestartet wurde am Morgen mit der Klasse K3 (12-13 Jahre). Hier mussten zunächst Nico Post und kurz danach auch Oliver Runge ihr Können unter Beweis stellen. Und das taten sie sehr eindrucksvoll. Beide gingen vom Start weg volles Risiko und brachten ihre Fahrzeiten in allen Wertungsläufen fehlerfrei und demzufolge ohne Strafsekunden ins Ziel. Für Oliver Runge bedeutete dies in der 18 Starter umfassenden Klasse Platz sechs. Nico Post war hier in Summe noch ein wenig schneller und beendete diesen Wettkampf auf einem tollen vierten Platz.

 

Nico Raaf ging direkt im Anschluss in der Klasse K2 (10-11 Jahre) an den Start. Nach einem fehlerfreien ersten Wertungslauf sah zunächst noch alles recht gut aus, aber dann passierte im zweiten Umlauf ein kleines Missgeschick mit weitreichenden Folgen (es war wieder der Versuch, mit dem Heck zu lenken). Zwei Pylonen waren in einem Hindernis nicht an ihrem Platz geblieben, was in der Folge mit vier Strafsekunden geahndet wurde und am Ende Platz 16 bedeutete.

 

Die Klasse der jüngsten Fahrer (8-9 Jahre) und mit ihr Christian Lemke hatte gegen Mittag ihren großen Auftritt. Auch Christian wollte hier nichts anbrennen lassen und trat von Beginn an beherzt aufs Gas. Bis etwa zur Mitte des zweiten Wertungslaufes lief alles nach Plan. Doch dann hatte er im Brezel doch noch eine Pylone erwischt und musste zwei Strafsekunden in Kauf nehmen, was letztlich den möglichen Klassensieg verhinderte, ihm aber einen hervorragenden vierten Platz bescherte.

 

Abschließend betrachtet erlebten wir hier eine rundum gelungene Veranstaltung unter idealen Bedingungen bei bestem Spätsommer-Wetter und mit tollen Ergebnissen. Ein guter Test für den Bundesendlauf im Oktober.

 

Es grüßt …

                         … der Falk.

 

  

 

Hier die Ergebnisse und Bilder vom 20.09.2009

 


Norddeutscher Endlauf in Schleswig

2009-Norddeutscher Endlauf-Schleswig

21.09.2009

Fotos: 105


Norddeutscher Endlauf in Schleswig
21.09.2009 - Schleswig-Holstein ist Norddeutscher Meister
Beim gestrigen Endlauf zum Norddeutschen ADAC Kart Slalom Endlauf in Schleswig setzte sich die Mannschaft des Gastgebers knapp gegen die starke Konkurenz durch. In den einzelnen Klassen entschied teilweise ein Wimpernschlag über den Titel und die weiteren Platzierungen.

 

Bei herlichem Wetter überzeugten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in allen fünf Klassen und boten den Zuschauern excelenten Jugendsport. In der Klasse K1 sicherte sich Nick-Pascal Zimmermann vom ADAC Schleswig-Holstein vor dem für den ADAC Weser-Ems startenden Sören Oehlschläger den Einzeltitel und legte so den Grundstein für den Mannschaftstitel seines Regionalclubs. Der Sieg in der Klasse K2 ging an den für den ADAC Berlin-Brandenburg fahrenden Richard Renpenning. Luis-Enrique Breuer, der ebenfalls für den ADAC Berlin-Brandburg an den Start ging, erntete die Lorbeeren in der Klasse K3. In der Klasse K4 ging der Sieg an den ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt mit Nico Friedrichs. Aber auch der ADAC Ostwestfalen-Lippe konnte mit Michael Epping in der Klasse K5 einen Meistertitel mit nach Hause nehmen.


Ergebnisse Klasse K1Download PDFStand: 20.09.2009
Ergebnisse Klasse K2Download PDFStand: 20.09.2009
Ergebnisse Klasse K3Download PDFStand: 20.09.2009
Ergebnisse Klasse K4Download PDFStand: 20.09.2009
Ergebnisse Klasse K5Download PDFStand: 20.09.2009
Ergebnisse MannschaftenDownload PDFStand: 20.09.2009

Quelle: ADAC Schleswig-Holstein

 
Suche
Berichte-Kalender
< September 2009 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
22 23 24 25 26 27
28 29 30        
Termine