Dienstag, 17 Juli 2018
2010 JKS Steinfeld Drucken E-Mail
Sontag, 16. Mai 2010 21:57

Steinfelder Jugend-Kart-Slalom am 16.05.2010

?

Wenn das mal nicht eine Hochleistungs-Woche war...

Nach einem NFM Lauf am Donnerstag ( Himmelfahrt ) in Wunstorf und dem besten Profitraining ( „für die Kleinsten nur vom Feinsten" ) am Samstag ging es am Sonntag fürs gesamte Team mit neuen AMC-Kartanzügen nach Steinfeld.

Bei trockenem und zeitweise auch sonnigem Wetter, war sowohl die Anfahrt als auch der Aufenthalt im Freien kein Problem, so daß alle pünktlich und gut gelaunt an den Start gehen konnten.

Den Anfang machte wie üblich die K3, welche auch das größte Starterfeld mit 27 Startern stellte. Nachdem sich die Streckenposten nach anfänglichen Schwierigkeiten in punkto Fehleranzeige ( - die Einen zeigten die Zahl der gefallenen Pylonen – die Anderen die berechnete Fehlerzahl )geeinigt hatten, gingen dann die ersten Läufe über die Bühne.

Aus unseren Reihen startete zunächst Andrej, der im ersten Lauf etwas zu verhalten fuhr und im zweiten Durchgang drei Sekunden zum ersten Lauf gut machte, dafür aber vier Pylonen aus dem Feld kickte, so daß am Ende ein 24. Platz stand.

Als nächstes folgte einige Startnummern später Yannik, der mit zwei 45er Zeiten und zwei Null-Fehler-Läufen auf Platz 10 landete.

Marius konnte diese Zeiten soweit unterbieten, daß er sich trotz einer umgefahrenen Pylone mit nur 1/100 Sekunde vor Yannik auf Platz 9 schieben konnte.

Für Pia gingen beide Läufe ohne Fehler und mit zwei schnellen Zeiten durch den Parcours, womit sie sich einen tollen Platz 5 sicherte.

Für Sean lief es leider nicht so gut. Mit Startnummer 9 direkt nach Pia am Start blieb er mit den Zeiten hinter seinen Möglichkeiten und machte leider im zweiten Durchgang zu viele Fehler, so daß er heute mit dem 26. Platz ein Streichergebnis zu verzeichnen hatte. „ Macht nichts Sean, nächstes Mal wieder angreifen!"

Nico R. Machte seiner Startnummer aller Ehre. Zwei tolle 43er Zeiten standen am Ende beider Läufe, aber ein Pylonenfehler im zweiten Durchgang sorgte für einen Endstand von Platz 6.

Mit Startnummer 4 ging dann Nico P. Auf den Parcours. Mit zwei absolut sauberen und fehlerfreien Läufen und zwei 42er Zeiten war er der Sieger der K 3 und brannte mit der Zeit seines ersten Laufes ( 42,11 Sekunden ) die Tagesbestzeit des gesamten Wettbewerbes in den Asphalt. Respekt! ( ich hätte es nicht besser machen können :-) )

Unter diesem Eindruck startete anschließend Olli und hinterließ ebenfalls zwei 42er Zeiten bei 0 Fehlern, was ihm am Ende Platz 3 bescherte, da auch der Mitstreiter aus Stade sich diesem Trend anschloß, so daß die ersten drei Plätze hier in der K 3 durch zehntel, bzw. hundertstel Sekunden entschieden wurden.

Fazit: 6 AMC Fahrer in den TOP-10 - das ist absolute Klasse … !!!

Weiter ging es mit der K 2, wo heute 20 Kinder am Start waren.

Für die Asendorfer startete hier als erstes Cedrick, der zwei völlig

konstante tolle 47er Zeiten hinlegte und in beiden Läufen fehlerfrei blieb. So stand für ihn am Ende ein ganz toller 10. Platz, was sein bestes Ergebnis dieser Saison bedeutete. Klasse, Cedrick – weiter so! ( vielleicht solltest Du öfter mit Mama zum Rennen kommen … :-) )

Mit Startnummer 8 ging heute Lea auf die Strecke , die zwei tolle Zeiten hinlegte ( eine 46er und eine 45er – Respekt! ) . Leider verhinderten zwei rausgekickte Pylonen eine Platzierung weiter vorne im Feld, so daß sie am Ende direkt hinter Cedrick den 11. Rang belegte.

Weiter ging es mit Max , der zeitenmäßig ganz vorne mit dabei gewesen wäre, wenn... ja wenn da nicht in jedem Durchgang so ne blöde Pylone im Weg gewesen wäre. So bleibt ein toller 5. Platz und die Gewissheit, daß da in den nächsten Rennen noch richtig was geht...

Danach fuhr Christian zwei tolle Wertungsläufe und zeigte mit 43,16 und 43,00 die beiden schnellsten Runden der K 2. Auch die leicht touchierte Pylone an der Kreiselausfahrt, welche wohl knapp aus der Markierung rutschte und für zwei Fehlerpunkte sorgte änderte nichts mehr am 1. Platz für Christian. Das war wirklich spitzenklasse!

Mit Startnummer 3 folgte Tim in den Wettkampf und der fuhr im ersten Lauf eine fehlerfreie 45er Zeit, was eine tolle Leistung war, auch wenn er selber da zunächst anderer Meinung war... der zweite Lauf brachte ihm eine superschnelle 43er Zeit und leider einen Pylonenfehler, womit er insgesamt einen beachtlichen dritten Platz für sich rausholte. Klasse!!!

Als letzte unserer AMC Kinder griff Nina in den Wettbewerb ein und übernahm mit einer tollen und fehlerfreien 44er Zeit nach dem ersten Lauf zunächst die Führung. Eine weitere 44er Zeit im zweiten Durchgang und eine rausgeschobene Pylone ergaben am Ende einen 4. Platz und die Gewissheit, daß hier noch mit viel „Frauen-Power" in den nächsten Rennen zu rechnen ist.

Fazit: Alle sechs AMC-Starter unter den TOP 11, davon vier unter den ersten fünf – ich bin ehrlich beeindruckt von Eurer Leistung!!!

?

Pünklich ging es weiter mit den insgesamt 17 Startern der K 1:

Hier war Tizian der erste Starter für die Asendorfer und alle waren gespannt, ob er seine tolle Leistung aus Wunstorf hier wieder abrufen kann. Er ging aber leider zu sehr auf Sicherheit und blieb mit den Zeiten hinter seinen Möglichkeiten zurück. Dazu gab es noch insgesamt vier weggekickte Pylonen, so daß am Ende ein 16. Platz für ihn heraus kam. Das wird aber ganz sicher noch besser !!!

Weiter ging es mit Daniel B. Der nach zwei ordentlichen Läufen mit konstanten Zeiten und insgesamt drei Pylonenfehlern heute einen beachtlichen 11. Platz mit nach Hause nahm. Das hast Du sehr gut gemacht, Daniel.

Für David standen nach Problemen mit der Sitzeinstellung im Kart am Ende zwei 56er Zeiten zu Buche, was eine sehr gute Leistung war. Leider machten einmal zwei und einmal sieben Pylonen ihm das Leben schwer, so daß am Ende Platz 14 raussprang. Ich bin mir aber auch hier sicher, daß noch viel Potenzial vorhanden ist.....

Mit Startnummer 5 startete Vincent ins Rennen und legte mit zwei fehlerfreien Läufen eine 47er und eine 48er Zeit hin, was ihm den verdienten Sieg in der Klasse K 1 bescherte. Das war Spitze Vinnie – weiter so!!!

Startnummer 3 war an Daniel D. Vergeben, der zwei 49er Zeiten präsentierte, aber leider im zweiten Lauf drei Pylonen wegschob. Das gab am Ende einen tollen 5. Platz und hier geht auf jeden Fall noch was... weiter so!!!

Als letzter Asendorfer Starter legte Fabian los: Schon im Probelauf zeigte er, daß er das Gaspedal gefunden hatte und zeigte in den beiden Wertungsläufen mit 47,38 und 47,10 Sekunden die beiden schnellsten Läufe in der K 1. Allerdings putzte er in beiden Läufen jeweils zwei Pylonen von der Platte, so daß er sich am Ende hinter Vincent auf dem tollen 2. Platz einsortierte. Gut gemacht!!!

Fazit: Abschließend ist festzustellen, daß es nur drei Kinder in der K 1 gab, die unter 50 Sekunden gefahren sind. Und das waren Vincent, Daniel D. Und Fabian vom AMC und das auch noch konstant in beiden Runden. Damit gab es einen tollen Doppelsieg und drei Fahrer unter den ersten fünf Plätzen für den AMC!

?

Die K 4 startete als nächstes ins Rennen und meldete insgesamt 11 Starter:

Für die AMCler gab es mit Henry einen Starter in dieser Klasse und der hatte leider in seinem ersten Lauf neben einer ordentlichen 44er Zeit auch drei Pylonen aus den Begrenzungen geschoben. In seinem zweiten Durchgang legte er zwar eine 43er Zeit hin, leider reichte es am Ende doch nur für den 11. Platz. Schade Henry... nächstes Mal wird’s besser...

Festzustellen ist hier noch, daß unser „Siedenburg-Olli" in der K 4 den Klassensieg eingefahren hat. Da er möglicherweise unsere Berichte noch immer aus der Ferne verfolgt, sei an dieser Stelle herzlich gratuliert.... gut gemacht!!!

?

Fazit: Das mit der Ablösesumme sollte doch nochmal diskutiert werden. Wir behalten die K 4 im Blick...

Nun kommen wir abschließend noch zur K 5. Hier gab es 7 Starter, wobei vorab anzumerken sei, daß unsere Lokalmatadoren Chrissi und Michi hier heute verweigerten...

Aber wir hatten Jasmin am Start, die mit 45,30 und 44,12 Sekunden gute Zeiten hinlegte. Aber auch hier mussten zur ersten Zeit noch 10 Strafsekunden addiert werden, weil diese lästigen Pylonen zur falschen Zeit am falschen Ort standen. … Aber auch für Jasmin wird es weiter nach vorne gehen....

Fazit: Es wäre schön, wenn es die Herren Chrissi und Michi das nächste Mal wieder einrichten könnten....

?

Alles in Allem haben wir einen tollen und erfolgreichen Tag in Steinfeld verbracht, wobei die ganze Veranstaltung sehr professionell organisiert war und auch die Logistik stimmte.

Insbesondere die aktuellen Stände zum Mitlesen auf dem ausgehängten Flachbildschirm hatten es unseren Kurzen angetan.

Auch der sehr motivierte Kommentator am Mikrofon war erwähnenswert...

In den neuen Anzügen machte die gesamte Mannschaft eine tolle Figur und sicherlich auch entsprechenden Eindruck, da es auf den Podesten ja heute reichlich von den Anzügen zu sehen gab...

Gerüchten zufolge sollen unsere Betreuer schon von anderen Mannschaften gefragt worden sein, was sie denn wohl den Asendorfer Kinder zu essen geben... ( sollte jemand demnächst komisch angeguckt werden, wenn er seinem Kind eine Trinkflasche in die Hand gibt: … nicht wundern... daran ist Mario schuld, der auf diese Frage wohl mit „ Super plus" geantwortet hat :-)

?

In diesem Sinne: Freuen wir uns nun auf unseren „ Heim-Grand-Prix" in zwei Wochen ….

?

Sportliche Grüße, bis die Tage ….

Thomas

P.S. Den nächsten Bericht würde ich dann gerne Familie Habekost anvertrauen...

 
Suche
Berichte-Kalender
< Mai 2010 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Termine