Freitag, 20 Juli 2018
2010 JKS Visselhövede Drucken E-Mail
Sontag, 13. Juni 2010 19:00

2010  JKS                            MSG Visselhövede


Sonntag, den 13.06.2010

Viele Höhen und Tiefen gab es bei windigem Aprilwetter zum 6. Pokallauf der
ADAC – Meisterschaft in Visselhövede.

K  3
Bei nur 13 °C und bedecktem Himmel startete die K3 mit Andrej, der in beiden
Läufen fast identische Zeiten fuhr, aber auch jeweils 3 Pylonen  mitnahm.
Schade Platz 23.

Auch Sean hatte Probleme mit den Plastikhütchen und landete auf
Platz 22. Marius fuhr nach einer fehlerfreien 1.Runde, die 2. etwas verhaltener und
landete auf Platz 14.

Yannik, hatte im ersten Lauf schon einige Pylonen mitgenommen,
wollte im 2. Lauf alles wieder herausreißen, fuhr dann aber das Schneckenhaus falsch an.
Da nutzten auch die recht guten Zeiten nichts mehr. Schade Platz 26. Kopf hoch Yannik
Wir wissen, dass Du es kannst.

Auch Pia hatte kleine Probleme mit den Pylonen und schaffte „ nur Platz 15 „ ( Kopf
Hoch, man braucht auch etwas zum streichen ! )

Nico Raaf fuhr fast 2 identische Zeiten, leider aber auch 1 Pinne, trotzdem Platz 8 und
`nen Pokal.

Oliver fuhr fehlerfrei und sicher auf den 4. Platz.

Nico Post schaffte es mit einer tollen Leistung auf Platz 2.

 

K  2
Pünktlich im Zeitplan und mit einer reparierten Mikrofonanlage startete die K 2 mit
Cedrick. Nach einer fehlerfreien Proberunde, fiel gleich zu Beginn des 1. Wertungslaufs die
1. Pinne, was Cedrick durch zu schnelles fahren wieder wettmachen wollte, welches
aber misslang. Durch aufbauende Worte vom Trainer Sören, er solle den Leuten zeigen,
das er Kart fahren kann, was er mit einer 48,5 sek. Runde dann auch tat. Somit leider Platz 23.

Als 2. der Asendorfer fuhr Lea, die letzte Woche mit den gleichen Karts arge Probleme
hatte. Aber wie wir Lea alle kennen, Helm auf, breites Grinsen und los geht’s.
Ergebnis: - tolle Zeiten nur 1 Pinne  und etwas für die Vitrine, - 7. Platz.

Maximilian fuhr zwei fast identische Rundenzeiten, nahm im 2. Lauf den Kreisel aber einen
Tick zu schnell, was ihm 10 Fehler brachte und leider nur Platz 14 .

„ Die Letzten werden die Ersten sein „ ! Dieses Sprichwort hatten sich Nina, Christian
und Tim zu Herzen genommen.

Nina startete als Drittletzte, legte souverän zwei fehlerfreie Runden hin und sicherte sich den
2. Platz ( Kart fahren kann sie ja, aber das mit dem auf `s  Treppchen springen müssen wir noch
üben, grins. )

Danach fuhr Chrissi eine sehr schnelle 1. Runde, wobei bei der Zieleinfahrt eine Pinne dran
glauben musste.
Vater Jürgen gab für den zweiten Lauf noch wichtige Tipps, welches sein Sohn auch beherzte.
Er fuhr einen „ fehlerfreien „ 2. Lauf, was Vater Jürgen mit einem lauten „ Super „ kommentierte
Als Christian die Ziellinie überfuhr. Leider hatte keiner der beiden den Bremsweg im Halteraum
berechnet. Zwei tolle Runden mit jeweils 1 Fehler, Platz 3.

Tim Gruß sollte das Trio auf den Siegerpodest mit 2 fehlerfreien schnellen Läufen abrunden und
sicherte sich Platz 1 .

Es war schon ein tolles Bild, die 3 Asendorfer in ihren schicken Anzügen auf der Siegerehrung zu
beglückwünschen.


K 1
Doch der Nachwuchs ( die K 1 ) wollte sich nicht hinter der K 2 verstecken.

Es begann Tizian der sich im 2. Lauf ärgerte, weil sich eine Pylone im Kart verkeilt hatte und
er danach leider seinen Rhythmus nicht wieder fand. Platz 18 . Kopf hoch Tizian die 1. Runde
war doch gut !

Platz 14 & 15 sicherten sich David und Daniel Bühring, wobei David Probleme mit einigen
Pylonen hatte und Daniel fast fehlerfrei fuhr, aber beherzt mit dem Gaspedal war. ( Gut Ding
will Weile haben ).

Daniel Dieckmann fuhr  mit 2 fehlerfreien Läufen auf den 5. Platz, nur 3,5 zehntel sek. vom Podestplatz  entfernt. Tolle Leistung Daniel !

Kleiner Mann ganz groß, Vincent konnte locker eine Pinne bei der Zieleinfahrt verabschieden
und reservierte sich den 2. Platz.

Überflieger Fabian Oppermann ist wohl in der falsche klasse gestartet. Mit 2 Bestzeitrunden
konnte er es sich erlauben 2 Pinnen zu versenken um trotzdem mit fas 3 sek. Vorsprung den
1. Platz für sich zu sichern. ( Respekt )


Zeitgleich mit der Siegerehrung der K1 gingen die „ Alten Herren“ - die K 5 an den  Start.

Christian und Michi  wollten es nun wissen, hatten sich eigens für ihren Lauf Mentaltrainer
Jürgen Lemke arangiert.

Christian rasierte im 1. Lauf  beim Y gleich 3 Pylonen den Kopf ab.
Michi fand auch nicht richtig zu seiner Topform. Irgendwie waren beide ein wenig neben der Spur. Am Ende war nur ein entäuschender 9. Platz für Christian drin und Michi mit dem 7. Platz war auch nicht recht zu frieden.

 

K 4
Die K 4 mit Henry unserem einzigen Fahrer, der zwar gute Zeiten fuhr, aber sich nicht mit
den Pylonen anfreunden konnte, erreichte leider nur Platz 13 .


Im Großen und Ganzen für den AMC  - Asendorf ein sehr erfolgreicher 6. Lauf und nächste Woche in Jever werden wir wieder alles geben, wo uns Daniel Diekmann sicherlich ein paar passende Worte zu schreiben wird.


Mit sportlichen Grüßen

Bernd

 

 
Suche
Berichte-Kalender
< Juni 2010 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
Termine