Dienstag, 23 Januar 2018
2011 JKS Jever Drucken E-Mail
Sontag, 03. Juli 2011 18:30

JKS in Jever -  Heidmühle

 

Sonntag morgen ging es für viele Starter des AMC Asendorf an den Jadebusen zum ADAC- Jugendkartslalom unserer Motorsportfreunde des MSC Jever-Heidmühle.

Einige hatten den Weg bereits am Vortag nach Schortens gefunden, um dort in ihren Wohnwagen und Wohnmobilen zu übernachten.

Bei Regenwetter zuhause losgefahren und im Trockenen angekommen. Das haben wir diese Saison auch schon anders erlebt.. Einige werden sich noch mit Grauen daran erinnern.... Ich sage nur Visselhövede.

Aber nun ja...

Es blieb trocken und die Verpflegung vor Ort war wirklich total klasse. Auch das haben wir leider Gottes auch schon anders erlebt. Ist gar nicht so lange her ;-)  Über leckere heiße Erbsensuppe, Pizza, Bratwürste und Kuchen wurde hier alles angeboten....

Aber nur zum Essen allein sind wir ja nicht hingefahren...

Was mir auch sehr positiv aufgefallen ist, waren diesmal die Streckenposten.

Ebenfalls professionell war der Vorstartbereich aufgestellt. Technisch versiert und immer ein freundliches Lächeln.

Vorab: Die Veranstaltung war sehr gut vorbereitet und am Ende gelungen.

Die K 3 startete natürlich wieder als Erstes. Unsere Nina Steffens konnte mit zwei fehlerfreien Läufen und konstanten Zeiten ihre momentane Top-Form mal wieder unter Beweis stellen und gewann die Konkurrenz. Herzlichen Glückwunsch hierfür, zumal sie sich gegen den „Transformer“ Florian Ahner vom SMC Stade durchsetzte, welcher leider im ersten Lauf eine Pinne umkippen ließ.
Nils Dählmann vom Heimverein konnte mit zwei fehlerfreien Läufen den dritten Platz erreichen. Bemerkenswert ist unser Andrej Schekolow, der sich auch permanent steigert und mit zwei schnellen und fehlerfreien Runden den 5. Platz erreichte.
Marius LULL hat seine momentan gute Form auch unter Beweis gestellt und erreichte einen guten 10.Platz mit einem Pylonenfehler.
Nico RAAF fuhr im ersten Durchgang eine 44er Runde und ordnete sich hiermit ziemlich weit vorne ein. Leider hatte er im zweiten Lauf sein Navigationsgerät nicht eingeschaltet und ignorierte  ein Tor. 10 Fehlerpunkte schleuderten ihn leider auf den 15. Platz. Schade Nico.
Jendrik BERGER kippte im ersten Lauf eine und im zweiten Lauf drei Pylonen. Es blieb mit konstanter Fahrleistung ein 18. Platz.
Janis Dzialas erreichte einen 22. Platz mit einer etwas langsameren Zeit und vier Fehlerpunkten im 2.Lauf. Ursache hierfür könnte natürlich auch sein, dass die Sitze der Karts nicht verstellbar waren und der Eine oder Andere hiermit seine Probleme hatte. Aber Janis; nicht schlimm... Es kommen auch wieder bessere Rennen.

Anschließend wurde es für die K 2 ernst.

Jonas Hesse vom MSC Osnabrücker-Land gewann diese Klasse mit zwei sehr schnellen und fehlerfreien Läufen und stellt hiermit seinen momentane TOP-Form unter Beweis.
Unser Christian Lemke konnte auch mit zwei fehlerfreien und schnellen Läufen sich den 2. Platz sichern und beeindruckt in der Gesamtleistung durch Kontinuität. Christian, wirklich super, wie Du das immer hinbekommst.
Sören Oehlschläger von der MSG Rotenburg sicherte sich den dritten Platz mit zwei fehlerfreien Runden. Auch er setzt sich vorne richtig fest.
Jan-Niklas Kniehase  von der MSG Sulinger-Land erreichte mit einer fehlerfreien Leistung einen tollen 4. Platz.
Unser Daniel Diekmann haute dieses Mal richtig einen raus und fuhr wie so oft einen schnellen und fehlerfreien ersten Lauf. Der Unterschied zu anderen Rennen in der Vergangenheit war jedoch, dass er dieses Mal im zweiten Lauf wiederum schnell und dabei fehlerfrei fuhr. Ergebnis: Ein 5. Platz. Daniel, das war klasse. Mach mal bitte weiter so...
Fabian Oppermann hatte sich was vorgenommen und wollte in Heidmühle was reißen. Die 54er aber fehlerfrei Proberunde ließ bei mir schon die Stirn runzeln, bis mir klar wurde, dass er in dem Kart nicht richtig saß. Als wir dieses Manko behoben hatten, ließ er es mit zwei fehlerfreien und schnellen Runden krachen und erreichte einen tollen 6. Platz. Toll Fabi... Hat mich sehr gefreut.
Maxi Haake war auch sehr schnell unterwegs und wäre ziemlich weit nach vorne gefahren, jedoch kippten leider zwei Pinnen. Maxi, Du bist ein Racer und es bringt Spaß Dir zuzuschauen. Deine gute Form brachte Dir trotz der Fehler dennoch den 8. Platz.
Unsere Dame Lea Habekost war im ersten Lauf ebenfalls schnell dabei, leider war sie im zweiten Durchgang ein wenig zu zärtlich unterwegs, so dass sie mit einer 49er Runde noch den 9. Platz erreichte.
Bei Vinni Marks kippte im 1. Lauf leider eine Pylone, jedoch war auch er sehr schnell unterwegs, so dass er einen guten 10. Platz einfahren konnte. Vinni, beim nächsten Rennen nach den Ferien greifen wir wieder an, ok?
Timmi Gruß hatte im ersten Lauf leider Probleme mit dem Kart und kam damit nicht ganz so gut zurecht. Mit einer 48er Runde und zwei gekippten Pylonen war er verständlich sehr traurig, konnte aber von Onkel Uwe und Mama Yvonne schnell beruhigt werden. Beim zweiten Lauf ließ er den Turbo raus und erreichte mit einer 46er Runde noch den 11. Platz. Timmi, ich mag Dich so, wie Du bist...
Luca Finn Lütkebohle vom MSC Siedenburg war ein wenig holperig aber fehlerfrei unterwegs, so dass er einen 13. Platz erreichte.
Janne Janzen von der MSG Sulinger Land erreichte mit 4 Fehlern im zweiten Lauf einen 17. Platz. Unser Niklas Albrecht stellt seine aufsteigende Form unter Beweis und fuhr zwei nahezu konstante Runden. Das war wirklich klasse. Er wird immer besser. Leider kippten in der 2. Runde vier Pinnen, so dass er einen 20. Platz erreichte.
Nun zu Kevin Ahner: Hierzu möchte ich Dir sagen, dass ich mich immer freue Dich zu sehen. Du hast super Potenzial und zeigst es immer häufiger. Hast Dich richtig gesteigert. Egal ob Mama oder Papa Dich coachen, Du machst Dein Ding. Auch wenn viele auf Deinen Bruder Florian schauen. Es wird nicht lange dauern und dann wirst Du genauso schnell wie er. Du hast eben auch die motorsportlichen Gene Deines Vaters geerbt  :-) Sorry Horst...  :-)

Nun zur K 1.
Es ist schon beeindruckend wie toll unser David Polok gefahren ist. Er war nicht nur fehlerfrei, sonder auch sehr schnell unterwegs. Eine konstante Leistung, die heute mit dem Sieg belohnt wurde. Das hat mich sehr gefreut. Nikki Lauda würde seine Kappe ziehen.....
Die Leistungszwillinge Jarno Seekamp und Hauke Schneider, waren zum Einen ein wenig übermotiviert, bzw. ließ Hauke zum Anderen insgesamt 3 Pinnen liegen. Unser David hat halt heute zum richtigen Zeitpunkt seine Leistung abgerufen und braucht sich vor den Beiden nicht zu verstecken.
Auch unser Tizian Schlichting war heute top fit und konnte sich mit null Fehlern den insgesamt 6. Platz sichern. Wenn man bedenkt, dass er unregelmäßig trainiert, ist seine Leistung umso höher anzusehen. Wirklich klasse.
Nun zu Daniel Bührig. Im Vorstartbereich fast eingeschlafen, war er wenige Minuten zügig unterwegs, ließ aber insgesamt 4 Pylonen kippen. Er schaffte einen guten 7. Platz.
Die Zwillinge Ole und Jonas Gruß belegten den 15. und 17. Platz. Während Ole in der ersten Runde 6 Pinnen umkippen ließ, blieb er im zweiten Lauf fehlerfrei. Jonas verteilte seine Fehler-Pinnen auf beide Runden. Im ersten Lauf einen und im zweiten vier Fehler. 
Annika Oppermann quetschte sich mit fünf Fehlern im ersten Lauf und zwei im zweiten Lauf zwischen Ole und Jonas. Tja. Sie kann sich halt nicht entscheiden. Dunkel oder blond oder beide :-) ?

Dann war die K 4 an der Reihe.

Hier siegte Joana Brenner vom MSC Osnabrücker Land hauchdünn vor Olli Runge vom MSC Siedenburg und unserem Nico Post. Charleen Langer von der MSG Rotenburg wurde vierte. 
Insgesamt waren die ersten vier Starter in ihren Wertungsläufen gesamt fehlerfrei und lediglich insgesamt fünfzehntel Sekunden auseinander. Die ersten drei waren mal gerade zweizehntel Sekunden auseinander. Das war eine sehr enge Geschichte und zeigt, das hier die Tagesform entscheiden lässt. Klasse Nico. Das Ergebnis zeigt, dass bei Dir alles drin ist...
Unsere Pia Steffens ließ leider im ersten Lauf eine Pinne kippen, war aber dennoch sehr schnell unterwegs. Trotz eines fehlerfreien zweiten Laufes wog der vorherige Fehler schwer und ließ Pia einen 8. Platz erreichen.
Nico Knacker vom MSC Siedenburg fuhr im ersten Lauf die schnellste Zeit. Allerdings mit 10 Fehlerpunkten. Ich war schon auf dem Weg nach Hause und weiß leider nicht, was da schief gelaufen ist. Auch der zweite Lauf war zeitlich nicht zu toppen. Zumal er fehlerfrei war. Platz 10.
Unser Sean Fejzuli fuhr im ersten Lauf fehlerfrei, jedoch fielen in der zweiten Runde 3 Pinnen. Mit den erreichten Zeiten fuhr er auf den 13. Platz. Macht nichts Sean. Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen.

Dann war die K 5 dran.

Jannik Hesse vom MSC Osnabrücker-Land fuhr im ersten Lauf die zweitschnellste Zeit und blieb in beiden Runden fehlerfrei. Also Platz 1.
Lars Dählmann vom Heimverein wurde mit der Tagesbestzeit aber leider einer Pinne in der zweiten Runde insgesamt 2.
Larissa Knacker vom MSC Siedenburg wurde mit zwei fehlerfreien Runden sehr gute Dritte.
Lukas Detjen von der MSG Rotenburg kippte eine Pinne und wurde 5. Sonst wäre mehr drin gewesen.
Unser Henry Haschke kippte leider in beiden Durchläufen jeweils eine Pinne, so dass hier der 7. Platz raussprang. Henry, bitte nicht aufgeben und weitermachen.

Hoffe, das Lesen hat Euch Spaß gemacht...

Den nächsten Bericht übertrage ich der Familie Lull

Mit motorsportlichen Grüßen
Euer Thomas ( Oppi )

 
Suche
Berichte-Kalender
< Juli 2011 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Termine