Dienstag, 23 Januar 2018
2012 JKS Rotenburg Drucken E-Mail
Montag, 07. Mai 2012 10:14

2012 JKS Rotenburg (das ewrig kalte Pflaster !!!)

Am Sonntag, den 6. Mai 2012 fand in Rotenburg/ Mulmshorn der 2. Pokallauf des ADAC Weser-Ems statt. Am Dienstag hatten wir schon in Faßberg geflachst, ob denn das Wetter bis Rotenburg halten würde. Dem war nicht so, aber wir hatten zum Glück keinen Regen und die Bewirtung durch "Edda und ihrem Team" war köstlich, zuvorkommend und wie immer lecker !!!!!! Bei gefühlten Minustemperaturen machte sich unser Samstagtraining, auf unseren neuen PCR-Karts, bezahlt. Unsere Kart-Cracks konnten am Samstag voller "Freude und Stolz" die ersten Runden drehen und merkten schon recht deutlich/- O-Ton-Ole Gruß: "So'n PCR-Kart fährt sich doch anner's, als so'n MACH1-Kart"oder Daniel Bührig: "Boooaaaahhhh, seh'n die cool aus- sind die neu".

Klasse K3: Niklas Albrecht ging als erster ins Rennen, hatte im 1.Lauf aber 4 Pinnen und im 2.Lauf 1 Pinne- am Ende Platz 21. Niklas da geht mehr, das Potenzial hast Du. Mit Lea Habekost ging unsere "First Lady" an den Start. 2 perfekte zu "NULL-Runden" zeigen ihr derzeitiges cooles Auftreten. Papa Detlef war das Grinsen zu gönnen und er konnte zurecht Stolz auf seine Tochter sein, da Lea auch schon anders bei P-Läufen abschnitt. Heute hatte Sie allen Fahrern und anderen Eltern gezeigt, dass Sie wirklich eine sehr gute Fahrerin ist. Dies sollte aber auf Dauer weiter verfolgt werden. Am Ende ein toller 6. Platz, weiter so Lea. Mit Tim Gruß ging unser dritter Fahrer ins Rennen. Der Probelauf war sehr gut, doch dann das Pech. 1 Pinne im 2.ten Barnstorfer und dann der kurze Verbremser vor der Kreiselausfahrt, dadurch eine Extrarunde im Kreisel und somit einen 54,00 Sekunden-Wertungslauf. Schade Tim, aber Supi dein Verhalten nach diesem Lauf. Anstatt wie gedacht, mit Tränen und leichten Wutausbrüchen zu glänzen, standest Du heute deinen Mann. Du akzeptiertes diesen Lauf und behieltes die Ruhe. Zu ändern war es eh nicht und mit einem guten 2.Lauf gingst Du als würdevoller 15.ter aus diesem P-Lauf. Toll gemacht Tim. Auch wenn es wohl der 2.te Streicher und somit der Letzte war, wird diese Saison noch weitere 8 Rennen haben, wo Du dein Können unter Beweis stellen kannst. Mit Kevin Ahner kam unsere "Geheimwaffe aus Kutenholz", als Drittplatzierter von Melle, an den Start. Kevin ist zur Zeit Supi drauf und hat so richtigen Spaß am Kart fahren. Mit 2 zu "NULL-Fehler-Ritten" zeigte er mal wieder was er kann. Platz 4 am heutigen Tage die Belohnung und somit weiterhin oben in der Meisterschaft. Weiter so Kevin. Dann kam unsere sog. "Second Lady" an den Start. Als 2. der Meisterschaft ging Nina Steffens ins Rennen. Zwei sehr gute Läufe sicherten ihr den verdienten 2.Platz, ebenso wie in Melle. Mit Nina ist in dieser Saison wieder zu rechnen, da Sie weiß worum es geht. Nicht schön und schnörkelos fahren, sondern zügig und am besten fehlerfrei. Den Anweisungen von Papa Uwe wurde Sie vollauf gerecht. Mit Christian Lemke ging der derzeitige Meisterschaftsführende als Letzter ins Rennen. Jeweils eine 1.Pinne im 1. und 2.Wertungslauf waren leider zuviel, reichten immerhin aber noch zu Platz 3. Toll gemacht Christian, super Zeiten und voll im Plan. Die "Einfahrtpinne" zum Schneckenhaus musste aber nicht sein- so wurde Papa Jürgen noch zum "Haareraufen" gebracht (hat eh nicht mehr soviele Wink) . Sieger dieser Klasse wurde zurecht Sören Oelschläger aus Rotenburg. Egal, alle Kinder haben einen Super-P-Lauf in Rotenburg abgeliefert.

Klasse K2: Mit Annika Oppermann, David Polok und Tizian Schlichting gingen unsere ersten drei AMC-Piloten ins Rennen. Zu viele Pylonenfehler verhinderten bessere Ergebnisse. Mit Platz 24 schloss Tizian ab, Platz 23 David und Platz 21 Annika. Da der Parcour recht anspruchsvoll war, sei dies zu rechtfertigen. Gerade im Kreisel, bzw. die beiden Barnstorfer davor, hatten es in sich. Rutschige Pylonen gaben ihr übriges, so dass dieses Rennen auch zum "Glücksspiel" wurde. Daniel Bührig wurde ein achtbarer Platz 17 zu teil, die Rundenzeiten waren noch zu verhalten. Da geht mehr Daniel, zumal Du in Summe nur 2 Pinnen als Fehler hattest. Daniel Diekmann zeigte heute wohl ein bisschen "Nerven". Er hatte sich viel vorgenommen und mit 2 Pylonenfehlern im 1.Lauf und 1.Pinne im 2.Lauf war es heute zuviel. Platz 11 dennoch ein gutes Ergebnis. Fabian Oppermann und Vincent Marks machen anscheinend eine sog. interne Clubmeisterschaft der K2 im AMC Asendorf e.V. aus. Beide waren hochkonzentriert unterwegs. Fabian im Probelauf noch mit "Harakiri" unterwegs, dann im Wertungslauf aber souverän und abgeklärt. Ebenso Vincent, schnörkelos und fehlerfrei im 1.Lauf. In Summe Platz 3 für Fabian und Platz 2 für Vincent. Tolles Ergebnis, weiter so "Männer". Sieger dieser Klasse wurde Merlin Singh aus Osnabrück.

Klasse K1: Mit Hauke Großkurt, Kim Vera Habekost und Jonas Gruß gingen unsere ersten Fahrer ins Rennen. Hauke setzte die "Marschroute" sehr gut um (im 1.Lauf 3 Pylonenfehler und im 2.Lauf zu NULL) und belegte einen tollen 16. Platz. Kim Vera Habekost war heute flott unterwegs, wurde aber dafür nicht belohnt. Im 1.Lauf ein "Tor" falsch gefahren bedeutete in Summe 12 Strafsekunden und im 2.Lauf 2 Pylonen. In Summe aber ein toller 15. Platz. Weiter so Kim, Tempo super gut- der Null-Fehler-Ritt wird dann auch noch kommen. Jonas Gruß war im 1.Lauf perfekt unterwegs, dann aber im 2.Lauf mit 16 Strafsekunden wieder dieses argerliche Ergebnis. In Summe Platz 13- trotzden gut gemacht Jonas. Darius Nitu wollte heute wohl zuviel. Wie schon in den vergangenen Rennen zuviel "Speed" im rechten Fuß. 12 Strafsekunden im 1.Lauf und 8 im 2.Lauf sind definitiv zuviel des Guten. Du kanst es viel besser Darius. "In der Ruhe liegt Kraft und nicht im rechten Fuß". Somit leider nur Platz 12. Unser Ole Gruß freute sich heute zurecht auf seinen 8.Platz. Mit 2 sehr guten Läufen (jeweils nur 1 Pinne Cool) belegte er Platz 8. Zwar kein Pokal, aber dafür ein tolles Rennen abgeliefert!!! Mit Marit Lemke ging unsere letzte Fahrerin an den Start. In einer K1-Fabelzeit von 52,50 Sekunden zu NULL legte Sie im 1.Lauf mächtig vor. Papa Jürgen hüpfte Stolz im Vorstart umher und konnte es garnicht fassen. Im 2.Lauf wollte Marit ebenso angreifen und diese Klasse aufmischen. 2 Pylonenfehler machten diesen Husarenritt einen Strich durch die Rechnung. Am Ende ein grandioser Platz 3Tongue out (1 Pinne weniger Platz 2, 2 Pinnen weniger Platz 1) und aktuell Platz 4 in der Meisterschaft. Tolle Ergebnisse unserer "Jüngsten".

Klasse K5: In der Klasse K5 gingen 7 Starter ins Rennen. Vom AMC Asendorf e.V. ging mit Henry Haschke der 5.Platzierte, unserer aktuellen ADAC Weser-Ems-Meisterschaft, ins Rennen. Leider im 1.Wertungslauf das Malör. Ein verpasstes Tor und schon 10 Strafsekunden auf dem "Puckel". Diese Last war schwer zu tragen und konnte nicht mehr abgeworfen werden. Am Ende ein achtbarer 6 Platz (zum Glück nicht Letzter Wink). Beim heimischen Rennen am 20. Mai 2012 wirst Du der Klasse K5 schon zeigen, was Du kannst Henry (so wie im letzten Jahr).Sieger wurde Jannik Hesse (3 Hundersttel vor Lars), vor Lars Dählmann und Oliver Runge.

Klasse K4: Mit Pia Steffens, Jendrik Berger und Andrej Schekolow gingen unsere ersten Piloten für den AMC ins Rennen. Pia's erstes Rennen in dieser Saison verlief recht gut. Jürgen bat zwar um Platz 2, ebenso das Ergebnis wie ihre Schwester Nina zu realisieren (da das Geschwisterpaar Christian und Marit Lemke jeweils den 3.Platz belegten), aber da standen in Summe 4 Pylonen im Weg. Somit Platz 17 von 24 Startern. Liebe Pia, ohne Pylonenfehler wäre heute der 2.PLATZ drin gewesen. Egal, hauptsache es hat Spaß gemacht. Jendrik Berger hatte im 1.Lauf nicht so die richtige "Linie" gefunden und gleich 18 Strafsekunden eingefahren. Im 2.Lauf wesentlich besser, aber trotzdem nur ein 24. Platz. Schade Jendrik, nächstes Mal läuft's bestimmt besser. Andrej hatte nur einen Pylonenfehler zu verzeichnen, aber die Rundenzeiten waren zu verhalten. Da geht beim nächsten Mal mehr, oder??? Platz 15 in der Endabrechnung für Andrej. Mit Nico Raaf ging unser nächster "Racer" ins Rennen. Ein toller erster Lauf ließ auf mehr hoffen, aber dann der ärgerliche 2.Lauf. 1 Pylonenfehler und 2 Sekunden langsamer als im 1.Lauf reichten nur für Patz 13. Schade Nico, heute war mehr drin. Marius Lull hat sich heute für 2. tolle Läufe selbst belohnt. Beide zu "NULL von LULL" bedeuteten in der Endabrechnung Platz 8. Super gefahren Marius und weiter so. Geht doch und fühlt sich recht gut an, oder??? Nico Post hatte es heute 2-mal exakt mit der gleichen "Kreiselausfahrt" zu tun- Ergebnis leider jeweils ein Pylonenfehler. Ansonsten fehlerfrei, schnörkelos und rund durch den Parcour. Am Ende ein Super Platz 6. Florian Ahner hatte einen fast gleichen Fehler in seinem 2.Lauf. Kreiselausfahrt gefahren wie ein "Mann", jedoch die Innnenpinne bei der Kreiselausfahrt leicht tuschiert-NEIN RAAAUUUSSS Surprised rief unser Hotte !!! Am Ende ein toller Platz 3 (ohne Pinne Platz 1). Weiter so Florian.

 

Fazit dieser windigen und doch recht kalten Veranstaltung: Unsere AMC Asendorf e.V.-Fahrer gaben sich am heutigen Tage mehr als nur Mühe. Super Ergebnisse, ein tolles Erscheinungsbild der Gruppe (auch der Betreuer und Eltern Kiss- geile Klamotten( Westen, Sweater usw.)) und das längere Verweilen garantierten den sehr guten Gastgebern ein tolles "Event". Hoffen wir zu unserem P-Lauf am 20. Mai 2012 auf besseres Wetter Cool und ebenso zufriedene Gäste.

Den nächsten Bericht schreibt bitte Familie Oppermann.

Mit motorsportlichen Grüßen

Familie Jürgen Lemke

 

 
Suche
Berichte-Kalender
< Mai 2012 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Termine