Dienstag, 23 Januar 2018
2012 JKS Osnabrueck Drucken E-Mail
Sontag, 02. September 2012 21:57

Endspurt im Herbst

Morgens 8:15 in Riemsloh, ganze 11 Grad warm oder kalt ?
das Kleeblatt wie erwartet und doch anders. Ein großes Starterfeld ist angesagt, was aber im nach herein super gut vom Veranstalter abgearbeitet wurde. Kreisel fehlt, auch gut. Die K3 startet fast pünktlich nach ausgiebigem abgehen des Slaloms mit der Nr. 342. Mal sehen ob die Ahners auf dem Slalom genauso schnell sind wie auf der Autobahn. Die Kaffetrinkerrunde diskutiert in alle Richtungen und ist gut drauf. Das Brezel stellt sich als gute Bremsprobe heraus, fast alle fahren in der Proberunde zu weit.

11:15 ist die K3 gelaufen. 37 Starter,
 Lea erreicht nur Platz 19. weil sie in zweiten Durchgang zu verhalten gefahren ist und noch Pilonenpech dazu kam. Kevin 17. bei guten 56 er Zeiten leider auch Pilonenfehler. Christian 5. weil Zeiten top aber 4 von ihm nicht gewohnte Pilonenfehler. Nina fährt die Wertungsläufe fast optimal und wird 3. ganz knapp hinter Tim, der mit dem heutigen 2. Platz in Sulingen mit einen Sieg noch alles moeglich machen kann wenn alle anderen auch mitspielen. Selbst der Juergen wurde bei der Siegerehrung mitgeduscht, nachdem Ninas Wasserflasche durch Zuschauerhilfe geöffnet werden mussste. ( Bitte zuhause üben ) Die Gentelmen von Platz 1 und 2 hatten natürlich noch gewartet um geduscht zu werden.
In dieser Klasse haben sich heute die beiden ersten Plätze bereits bestätigt, denn Christian steht nach dem heutigen Ergebnis bereits als Meister sowie Nina als Vize Meisterin fest, Glückwunsch beiden Titelträgern. Zur Entscheidung um den §. noch offenen Platz müssen wir noch bis zum kommenden Sonntag warten, denn sowie Sören Ölschläger als auch Tim Gruß und Jonas Hesse werden diesen einen Platz unter sich ausmachen müssen, es bleibt spannend.

Pünktlich 11:45 startet die K2
Vincent kämpft sich souverän durch den Slalom und wird als 3.ter der beste vom AMC gefolgt von Fabian auf Platz 4. Annika guckt sich im Probedurchgang alles noch mal in Ruhe an. 
David schnell aber mit Fehler.
Daniel Pilonenpech im ersten Durchlauf und trotzdem noch 6.er Platz.
In dieser Klasse sind auch bereits Entscheidngen gefallen, doch genau anders herrum wie in der Klasse 3, denn Platz 1+2 werden noch unter Merlin und Vinni ausgemacht wobei Fabian ab heute als bestätigter 3. feststehen sollte, Klasse und Glückwunsch allen dreien

13:45 Start der K1 mit leicht verkürztem Slalomkurs.
Kim ist als erste von unseren AMC Jungen Wilden dran, kann aber gern noch etwas wilder werden. Somit ein 14. Platz von 26 gewerteten Teilnehmern. Ole und Jonas fuhren im ersten Durchgang fast zeitgleich, nur die Pilotenfehler unterschieden sich. Somit nehmen sie Platz 8 und 9 ein. Darius fährt heute in allen Durchläufen super Zeiten und bringt zweimal 0 Fehler ins Ziel. Dafür wird er mit dem dritten Platz belohnt. Marit kam auch fast Zeitgleich mit Ole und Jonas ins Ziel, leider mit zwei Strafsekunden insgesamt auf Platz 6.
Die kleinste Klasse scheint als die komplizierteste Klasse in die Entscheidungen zu gehen, denn irgendwie ist noch gar nichts klar, denn nur der derzeitige Tabellenführer ist bereits sicher dabei und vom 2. bis zum 6. Platz können alle noch irgendwie in die Qualifikationsplätze fahren, jedenfalls theoretisch. Mit dabei unsere Marit Lemke, die sich die Chance bis zum letzten Lauf gewahrt hat.


K5 ja, dies Klasse get ja immer recht schnell mit wenigen Startern ist der "Spuck" meistens schnell vorbei. Heute waren aber auch in dieser Klasse einige Fahrer mehr am Start, denn hier wurden ja auch die Wertungsläufe für den WGP (Wiehengebirgspokal) sowie den EVP (Ems-Vechte-Pokal) ausgetragen. Also war für Henry zunächst etwas warten angesagt und er konnte noch gemeinsam von Karina und mir auf den Kurs eingestimmt werden. Und dieser Kurs hatte ja wie schon beschrieben einiges zu bieten, was dann auch prima zu Henry passte, es wirkte alles rund und zügig, wenn da nicht eine kleine Pylone in einem der "Kleeblatt-Barnstorfer" gewesen wäre wär auch noch mehr drin gewesen. So nutzte hier der Lokal-Hero und nun auch Tabellenführer seinen Heimvorteil und Jannik Hesse gewann diese Klasse. Die genauen Platzierungen kann ich leider nicht wiedergeben, da ich die Liste nicht wieder finden kann ;-) und daher nur die Weser-Ems Wertung habe. also wurde Lukas Vinkmann 2. vor Larissa Knacker. "Unser" Olli Runge wurde nach kleinem Streit mit den Pylonen 4. gefolgt von unserem Henry Hachke. Etwas anderes als gewohnt lief es jedoch bei Lars Dählmann, der eine eher ungewohnte Fehlerquote anwandte, da passte nicht viel zusammen im ersten Lauf.  Glückwunsch an die Sieger und bis kommenden Sonntag in Sulingen. der Uwe


K4 ?  Horst hat bestimmt schon etwas vorbereitet ;-)

Stimmt, wir sind ein bisschen spät dran, aber besser spät als nie.

In der Klasse gingen 31 hochmotivierte Fahrer an den Start. Von unserer Seite machte Pia (417) den Anfang. Im ersten Umlauf fuhr sie etwas verhalten und leistete sich den Luxus von 2 Pinnen, wobei die eine Pinne im Tor völlig unnötig war. Den 2. Durchgang machte Pia (perfekt von Papa Uwe eingestellt) wesentlich besser. Sie fuhr zum 1. schneller und zum 2. fehlerfrei, somit sprang mit einer Fahrzeit von 1:54,08 Platz 15 raus.

Dann kam Marius (412) an die Reihe. Marius setzte seine Trainingsform auch im Rennen um und fuhr mit 2 sauberen Umläufen (1:50,73) auf einen hervorragenden 8 Platz (weiter so).

Nico R. (411) musste direkt nach Marius ran. Wie schon erwähnt war da das Bretzel, was auch unserem Nico zum Verhängnis wurde. Im Trainingslauf noch geschafft, ist dann im 1. Lauf völlig in die Hose gegangen. Bremspunkt verpasst, quer rein und dann die Figur nicht zu Ende gefahren macht auf den Schlag 10 Strafsekunden (Mann o Mann). Aber das Phänomen des 2. Laufes sollte sich auch bei Nico bestätigen, er war schneller und mit weniger Fehlern unterwegs. Mit einer Gesamtzeit von 2:02,51 belegte er Platz 25.

Mit der Startnummer 409 griff Andrej ins Geschehen ein. Andrej ist wie Marius ein ruhiger Vertreter. Er fuhr sauber und schnörkellos und vorallem fehlerfrei. Andrej fuhr mit 1:49,86 auf einen ganz starken 6. Platz.

Und nun kamen die 3, die in der Meisterschaft oben stehen und zwar Nico P. (403), Joana (402) (Heimvorteil) und Florian (401). Nico war für seine Verhältnisse ungewohnt nervös, denn Charly hatte eine theoretische Chance auf Platz 3 in der Gesamtwertung vorzufahren. Nico wär nicht Nico, wenn er nicht trotz allem souverän und fehlerfrei den Parcour meistern würde. Mit einer Gesamtzeit von 1:47,25 platzierte er sich auf den 3. Platz und ist somit für die Endläufe als Drittplatzierter qualifiziert.

Auch unser Florian hatte ein wenig Druck, denn Joana hätte mit 2 Siegen theoretisch Meisterin werden können. Nachdem Joana im 1. Lauf eine Hammerzeit hinlegte musste Flo nun kontern. Er vollbrachte das Kunststück und setzte sich mit 1/100 Sek. Vorsprung an die Spitze. Im 2. Lauf war Joana noch schneller unterwegs wie vorher. Bestens eingestellt von Papa Horst, musste Flo alles geben. Mit einem Ritt auf der Kanonenkugel brannte er exakt dieselbe Zeit in den Asphalt wie Joana. Somit gewann Flo mit 1/100 Sek. Vorsprung und einer Zeit von 1:43,93 diese Klasse. Damit ist die K4 die erste Klasse, die ihre Qualifikanten komplett hat. Florian ist Weser-Ems Meister, Joana Vizemeisterin und Nico P. der Dritte im Bunde. Hierzu Herzlichen Glückwunsch euch Dreien!!!!!

Man sieht sich dann zum Finale in Sulingen.

der Hotte           

Hier auch erste Bilder des Tages:

 

Bis die Tage

Detlef

 
Suche
Berichte-Kalender
< September 2012 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Termine