Montag, 22 Oktober 2018
2014 JKS Osnabrücker Land Drucken E-Mail
Sontag, 13. Juli 2014 09:00

JKS am 13.07.2014 beim MSC Osnabrück Land :

Also, nach der Veranstaltung in Diepholz ist man gewarnt und schaut vorher auf die Wettervorhersage. Diesmal sah es am Samstagabend für den Sonntag gruselig aus und es wurde alles an Schutzkleidung für Sonntag eingepackt. Um das Wetterthema gleich zu beenden, wir haben den ganzen Tag keinen Tropfen Regen abbekommen und das war gut so.

Die Fahrer der K3 waren die ersten die den sehr anspruchsvollen ungewöhnlichen Parcours kennenlernen durften. Heinz durfte als erster unserer Fahrer Erfahrungen mit dem Slalom sammeln und machte für seine Verhältnisse das Beste daraus und belegte am Ende den 15. Platz. Annika fährt, nach ihrer Entscheidung das Kart fahren als Hobby erstmal zurückzustellen, mutiger und wurde nur durch die Pylonen Fehler auf Platz 12 zurückgeworfen. Daniel hat in dem Probedurchgang 12 Fehler und fährt danach zwei Fehlerfreie Durchläufe und belegt am Ende den 4. Platz. Fabian gelingt der Probelauf mit weniger Fehlern, so dass er in den Wertungsläufen auch 0 Fehler fährt und die Fahrzeit auch noch optimieren konnte. Damit landete er auf dem zweiten Platz hinter Hauke Schneider der einfach super schnell war.

In der K2 starteten Kim, Darius, Marit und Bastian. Kim zeigte großen Respekt vor dem Parcours und belegte den 12.Platz von den 26 Startern. Darius konnte bei der Streckenführung seine Speed nicht ausnutzen und hatte zu viele Fehler, belegt trotzdem aber noch einen guten 7.Platz. Ihre super umgesetzte Technik zeigten Bastian und Marit die gerade von 3 zehntel Sekunden getrennt die ersten beiden Plätze belegten. Super Ergebnisse.

In der K1 konnte Tim „nur“ den vierten Platz belegen, da er sich zwei Pylonen Fehler leistete. Ferris Sky zeigte wie gewohnt seine Speed und konnte trotz 6 Strafsekunden noch mit sicherem Abstand den 1.Platz belegen. Wie gewohnt unschlagbar. Einfach super.

In der K5 wurde auch mit dem Parcours gekämpft, wobei es nicht immer einfach war die richtige Fehleranzahl zu bestimmen. Aber mit nachträglicher Streckenbegehung und fachlicher, sachlicher Diskussion wurde soweit ich weiß alles geklärt. Für Florian blieb nur der 8.Platz. Andre kämpfte, aber leistete sich auch zwei Pylonen Fehler und belegte somit den 5.Platz. Bester AMC Fahrer in der K5 wurde Marius, der sich auch eine Pylone leistete aber trotzdem  den 4.Platz belegen konnte.

Zu guter Letzt waren unsere K4 Profis dran. Heute mal anders als sonst leistete sich Christian bei super Fahrtzeiten zu viele Fehler und es war dann halt mal der ungewohnte 10.Platz. Lea fuhr zwei solide Durchgänge, wobei sie beim zweiten Wertungslauf dann auch das Zuviel gefahrene Tor vom ersten Wertungslauf wegließ. Das bedeutete den 8.Platz. Tim zeigte zwei fehlerfreie Durchläufe und erreichte damit den 7.Platz. Beste AMC Fahrerin in der K4 wurde Nina mit zwei präzisen fast zeitgleichen Durchläufen auf Platz 3, hinter zwei Fahrern mit Heimvorteil.

Am Ende alles gut und Rechtzeitig zum WM Endspiel zurück in der Heimat.

hier zu Bildern z.B. mit Ergebnissen (ggf. erst das entsprechende Album auswählen):

 Foto

Bis zum nächsten Mal.

 

Detlef Habekost
 
Suche
Berichte-Kalender
< Juli 2014 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Termine