Mittwoch, 13 Dezember 2017
2016 JKS Jever Drucken E-Mail
Sontag, 28. August 2016 14:13

JKS MSC Jever-Heidmühle  am 28.08.2016

Zum vorletzten Saisonlauf der 2016'er Serie ging es hoch in den Norden nach Schortens auf das Club-Gelände vom MSC Jever-Heidmühle.
Hier hatten die Sportsfreunde wiedermal das Gelände optimal genutzt und einen knapp 50-Sekunden Parcours konstruiert. Der teils etwas holperige Platz konnte gut genutzt werden und die Strecke war fair und flüssig fahrbar und bereits im Vorfeld von den "Hausherren" ausgiebig getestet ;-)
Unser Training am Samstag fand bei strahlendem Sonnenschein statt und bei der Streckenführung hatten Nico und Pascal Raabe sehr gute Vorarbeit geleistet, um die örtlichen Gegebenheiten möglichst gut nachzuempfinden und auch die 4 Stunden Dauersonne wurden dank Sonnen-Pavillion ohne weitere Ausfälle überstanden, lediglich die Karts waren da noch etwas träge ;-)


Bei meiner Ankunft in Jever änderte sich plötzlich das Wetter und der Himmel riss auf und es schüttete wie aus Eimern (soll angeblich an mir gelegen haben ;-))  Auch wurde die gerade laufende Klasse K1 unterbrochen, was natürlich für die Kleinsten meistens besonders spannend ist.
Ebenfalls zur Ankunft erfuhr ich auch, das ich hier für die Berichterstattung ausgewählt wurde (danke Horst), ist natürlich kein Problem, jedoch kann ich vieles nur aus den Ergebnislisten erlesen, ohne die Hintergründe dazu zu kennen ;-)


K3 (15 Starter) vom AMC sind 8 Fahrer eingeschrieben:   Besonders auffällig, alle AMC-Fahrer machten bereits Fehler im ersten Wertungslauf, einige kamen dann auch noch im 2. Lauf dazu.

Bastian Barlage (Platz 2/2 Fehler),  Mit Super Zeiten trotz Pylone auf dem Treppchen, Klasse
Pascal Raabe (Platz 4/2 Fehler),  Ebenfalls Super schnell und nur ganz knapp (1 Hunderstel) das Treppchen verpasst
Marit Lemke (Platz 5/2 Fehler), Drei Teilnehmer innerhalb 11 Hunderstel und davon die schnellste im 2. Lauf deutlich schneller
Lukas Pazderski (Platz 10/4 Fehler), Jeweils 1 Pylone je Lauf, da ist die Luft sehr dünn in dieser Klasse, Schade
Kim-Vera Habekost (Platz 11/6 Fehler), Sehr Flott unterwegs, jedoch wie schon im Trainnig zu viele Fehler, Schade
Marvin Kowanda (Platz 15/4 Fehler), möglicherweise von den Rimo-Karts (mit der Bremse) und der holprigen Piste etwas überrascht
Darius Nitu (nicht gestartet),
Daria Büntemeyer (nicht gestartet),

K2 (7 Starter) vom AMC sind 2 Fahrer eingeschrieben:
Tim Prinzler (Platz 3/6 Fehler), Huii, leider auch Fehler im ersten Lauf, sogar 3 Pylonen und dennoch auf dem Treppchen, sogar noch recht dicht am 2. Platz, Super Zeiten gefahren, Klasse.
Lukas Hink (nicht gestartet),

K1 (15 Starter) vom AMC sind 2 Fahrer eingeschrieben:
Timo Staack (Platz 2/4 Fehler), Fehlerfrei im 1. Lauf und der Tabellenführer zwar schneller jedoch 2 Pylonen  ...  dann kam der Regen und leider bei Timo auch 2 Pylonen dazu aber mit einer Mega coolen Zeit dennoch auf einen tollen 2. Platz gefahren, Supi gemacht
Leon Hemker (nicht gestartet),

K5 (8 Starter) vom AMC sind 5 Fahrer eingeschrieben: Hier war ich dann sogar selbst dabei ;-) und da die Regenpause in der K1 etwas Zeit gekostet hatte, konnten wir noch 2 Runden ablaufen, reicht eigentlich bei diesen älteren Herrschaften auch, vormal einige am Vortag noch auf dem Brockser markt sicher deutlich mehr gelaufen sind ;-)
Florian Ahner (Platz 2/0 Fehler), Vom Stadionsprecher bereits als Weser-Ems-Meister gefeiert (Die "Horst, das war teuer" Fan-Gesänge waren deutlich zu hören), konnte er die Vorgelegte Zeit vom Lokalmatadoren Keno Hertramp nicht ganz erreichen. Im 2. Lauf holte er dann nochmal die "Streitaxt" raus und kam somit noch bis auf 4 Hundetstel an den Führenden heran, was somit zum ersten Streichergebnis (einem 2. Platz) führte. Wir hoffen mal, das sich keine Kriese daraus entwickelt ;-)

Alle folgende AMC'ler könnten oben genannte Brockser-Markt Thematik betroffen haben, da alle aus der gleichen Region kommen ;-)
Nina Steffens (Platz 4/0 Fehler), ohne Fehler und leicht verhalten aber sicher unterwegs konnte sie heute an Jonas nicht herankommen
Andrej Schekolow (Platz 5/2 Fehler), 1 Pylon im ersten Wertungslauf verhinderte einen sonst verdienten 3. Platz, Schade
Lea Habekost (Platz 6/4 Fehler),  Von den Zeiten auf dem Nivau von Nina unterwegs, jedoch mit jeweils 1 Pylon wird es in dieser Klasse sehr schwierig
Christian Lemke (Platz 8/10 Fehler), Das ein Christian Lemke, der sonst wie auf Schienen fährt, hier 5 Pylonen erwischt, hat sicherlich ganz andere Gründe, vormal die Fahrzeiten locker für das Treppchen

gereicht hätten.

Da an diesem Sonntag auch der erste Geburtstag von meinem Patenkind war (Kaffee und Kuchen wartete), habe ich direkt nach der Siegerehrung den Heimweg angetreten.

K4 (17 Starter) vom AMC sind 4 Fahrer eingeschrieben:
Daniel Dieckmann (Platz 10/2 Fehler), Eine Pylone im 2. Durchgang verhinderte einen besseren Platz, wobei beide Fahrzeiten dicht beieinander lagen und den Möglichkeiten entsprechen
Fabian Oppermann (Platz 11/6 Fehler), Fabi konnte 2 sehr schnelle Zeiten markieren, jedoch blieb er dabei nicht fehlerfrei, 6 Sekunden waren dann doch zu viel
Heinz Jordan (Platz 15/6 Fehler), auch für Heinz waren 3 Pylonen ein wenig zu viel, möglicherweise lag auch hier das RIMO Kart nicht wie erwartet auf der Strecke.
Til Schweers (nicht gestartet),


Insgesammt konnte der AMC wieder viele Erfolge verzeichnen und auch schon einige Qualifizierte benennen, wobei die letzten Entscheidungen dann erst am kommenden Sonntag in Sulingen fallen werden. Dort würde ich mich über einen Bericht von Stefan Prinzler freuen, da er diesen Tag sicherlich schon deutlich entspannter angehen kann ;-)

 

es grüßt
der Uwe 

 
Suche
Berichte-Kalender
< August 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27
29 30 31        
Termine