Montag, 23 April 2018
2000 JKS Verden Drucken E-Mail
Sontag, 27. August 2000 08:48

 

Jugend-Kart-Slalom vom AC Verden am 27.08.2000

 

Die vorletzte Runde der Endlauf war zwar sehr sommerlich und warm, jedoch lief es nicht so glänzend.

Die Veranstaltung fing schon eine halbe Stunde später an als geplant. Auch die Auswertung schien nicht richtig zu funktionieren.

Wie schon gesagt, war das einzige, was schön war, das Wetter.

In der P2 landeten unsere Fahrer im ganzen Starter Feld, das mal wieder mit 48 Teilnehmern die größte Gruppe des Tages war.

Im ersten Drittel konnten sich Andrei Chelariu, Mario Müller und Simon Schmidt mit den Plätzen 13, 15 und 17 wiederfinden. Im Mittelfeld landeten Andre True, Vico Wünschmann, Andreas Gade und Raphael Riemann auf ihren Plätzen 27,29,31 und 32. Das hintere Mittelfeld kam auch durch unsere Fahrer Björn Evers und Oliver Wendt mit den Plätzen 35 und 41 zustande.

Diese Plätze kamen zustande, weil unsere Fahrer allesamt ziemlich blöde Fehler vollbracht haben. Nach der ersten Gruppe sahen die Veranstalter ein, dass der Kurs zu lang war, das nun schon 1,5 Stunden Verzug vorhanden waren.

Von der P1 ist nicht viel zu berichten, da ja von uns keiner dabei war. Außer das hier 26 Teilnehmer an den Start gingen.

Nach einigem Verzug war die älteste Klasse an der Reihe, die P4. hier waren 21 Teilnehmer am Start. Auch hier lief es für zwei unserer Fahrer nicht so gut. Am Ende war unser Oldie Christin Kautz auf dem 15 Platz und Stefan Pehl auf dem 18 Platz. Besser lief es bei Alexander Harries und Dennis Heinrich. Sie belegten die Plätze vier und sieben. Jedoch war diese Klasse am spannendsten. Einige Fahrer legten spektakuläre Läufe hin, wie zum Beispiel der Lokalmatador Sven Neuelmann.

Um noch ein bisschen Zeit heraus zu holen, wollte er Schwung vor dem Halteraum holen. Das Kart flog vorne und sprang sprichwörtlich über den Halteraum hinaus. Dieses kostete ihm einen Platz in dem vorderen Feld.

Nach diesem Lauf kam die Klasse P3 mit 27 Startern. Nur einer konnte sich hier richtig durchsetzen, Eiler Stumpenhusen. Er belegte nach zwei sehr guten Läufen den vierten Platz.

Die anderen Fahrer landeten jedoch „nur“ im Mittelfeld. Christoph Keim belegte den 14 . Kai Blome den 16. und Matthias Rathkamp den 21. Platz.

Insgesamt wurde der Zeitplan um 3 Stunden überzogen, was ziemlich frustrierend war, das man ja pünktlich zum Veranstaltungsort kommen muss, um gut durchzukommen. Jedoch ist es sehr enttäuschend, dass man dann solange warten muss.

 

Hier noch einige Bilder:  

 

Mit freundlichen Grüßen

Christin Kautz

 
Suche
Berichte-Kalender
< August 2000 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26
28 29 30 31      
Termine