Dienstag, 17 Juli 2018
2010 Siegerehrung Weser Pokal und Frieslandpokal Drucken E-Mail
Sontag, 07. Februar 2010 20:52

Siegerehrung Frieslandpokal und Weserpokal in Bruchhausen-Vilsen

 

In der neuen Mensa des Schulzentrums Bruchhausen-Vilsen fand am Sonntag den 07.02.2010 die nunmehr letzte Siegerehrung der abgelaufenen Saison 2009 statt. So gesehen eine Doppelveranstaltung, denn geehrt wurden hier die erfolgreichsten Fahrer(innen) der Meisterschaften Frieslandpokal und Weserpokal. Im Frieslandpokal wurden zwar noch einige andere Ehrungen im Bereich Automobilsport vorgenommen, diese aber ohne AMC Beteiligung.

Der AMC Asendorf war in diesem Jahr der Ausrichter dieser Veranstaltung. Es gab also einiges vorzubereiten. Neben der Auswahl des Veranstaltungsortes und der Organisation eines Mittagessens für alle ca. 140 angemeldeten Gäste, für das wir die Firma Bomhoff (Dillertal) gewinnen konnten, war auch die Planung und Organisation des musikalischen Rahmenprogramms ein Punkt auf unser „ToDo-Liste“ . Neben der Schülerband „Normal Crazy“ hatten wir noch einen besonderen Auftritt auf der Wunschliste. Da wir in der JG einige Kinder und Jugendliche haben, die in ihrer Freizeit fleißig das Spielen diverser Instrumente erlernen, hatten wir an dieser Stelle zumindest Raum für Kreativität, wenn auch die Zeit dafür gegen Ende recht knapp wurde. Letztlich stand aber ein hör- und sehenswerter Auftritt der „AMC-Band“ auf dem Programm. Dazu aber später mehr.

 

 

Die Veranstaltung begann wie geplant gegen 11.00 Uhr, mit der Begrüßung aller angereisten Gäste durch Jugendleiter Hartmut Falldorf, der auch durch die gesamte Veranstaltung führte. Unser erster Vorsitzende Uwe Steffens konnte an diesem Wochenende leider nicht anwesend sein, da er eine wichtige Prüfung als Zeitnehmer für den ADAC Weser Ems abzulegen hatte, für die er wochenlang hart gepaukt hatte, und die er am Ende auch tatsächlich bestanden hat. Herzlichen Glückwunsch noch mal.

 

 

Bevor es aber an die eigentlichen Ehrungen ging, hatte sich Jugendleiter Hartmut Falldorf zur Aufgabe gemacht, den Kindern und Jugendlichen und auch deren Eltern Wege einer weiteren motorsportlichen Betätigung nach dem Kartslalom aufzuzeigen. Bekanntlich ist hier ja nach der K5 im Alter von 18 Jahren Schluss. Und leider gehen den Vereinen in vielen Fällen diese jungen Leute mit all ihren Erfahrungen und ihrer Manpower dann einfach verloren, weil sie keine Perspektiven im Motorsport mehr haben. Einige  kehren später z.B. als Betreuer noch einmal zurück, aber besser wäre es doch, wenn sie nie weg gewesen wären. Mit Hilfe einer Power Point Präsentation, welche mit viel Liebe zum Detail von Christian Wolters erstellt wurde, sprach Hartmut unter anderem über die Möglichkeiten des Einstiegs in den Automobil-Slalom-Sport ab dem Alter von 16 Jahren und im zweiten Teil über den Einstieg in den Rallyesport.

 

 

Als Gastgeber durften wir im Anschluss daran auch mit der Siegerehrung im Weserpokal beginnen, die ebenfalls von Jugendleiter Harmut Falldorf moderiert wurde. Bei der Übergabe der Pokale wurde er dabei von seinem Stellvertreter Falk Post unterstützt. Zwischen den beiden Siegerehrungen hatten fünf Kinder unserer Jugendgruppe als „AMC-Band“ ihren Auftritt. Nina Steffens und Maxi Haake (Gesang), Vincent Marks am Bass, Nico Post mit E-Gitarre und Christian Lemke am Schlagzeug haben mehrere Wochen geübt, um sich als Musikgruppe zu finden und gemeinsam drei kurze Musikstücke zu spielen. Höhepunkt hierbei war eine neue Version von „Knockin‘ on Heaven‘s door“ mit einem Text übers Kart fahren, eigens für diese Veranstaltung komponiert von Jugendleiter Harti. Moralische und auch akustische Verstärkung auf der Bühne hatten die Kids dabei durch ihren Musiklehrer Michael in Form einer weiteren E-Gitarre. Für seine wochenlange Arbeit mit den Kids erhielt er als zusätzliches kleines Dankeschön einen Gutschein für einen Rundflug über Bruchhausen-Vilsen. Der Auftritt selber war wirklich sehr gelungen, was von den anwesenden Gästen auch mit reichlich Beifall honoriert wurde.

 

 

Beinahe untergegangen wäre die Verleihung der drei Wanderpokale für die klassenübergreifend gewerteten Teilnehmer des Weser-Nachwuchs-Pokal. Aber kein Problem, waren ja noch alle da.

 

 

 

Was folgte, war  die zweite Siegerehrung des Tages, bei der die Trophäen des Jahres 2009 im Frieslandpokal durch Klaus Jokiel als Verantwortlichen dieser Meisterschaft überreicht wurden. Wie auch schon im letzten Jahr in Schortens durfte unsere Nina Steffens bei der Übergabe als „Pokalfee“ assistieren. In der Mannschaftswertung  hat der AMC Asendorf zum zweiten Mal in Folge den Wanderpokal für die beste Mannschaft in Empfang nehmen können. Fast hätten wir hierbei ein schlechtes Gewissen bekommen können, denn es wurde uns sehr ausführlich und unmissverständlich erklärt, dass man lieber eine andere Mannschaft als Sieger gesehen hätte. So ein Pokal würde schließlich sehr teuer sein und bei nochmaligem Gewinn im nächsten Jahr für immer in unserem Besitz bleiben. Sicherlich alles richtig, gehörte aber eindeutig nicht hierher. Sollte es also im nächsten Jahr tatsächlich wieder zu unseren Gunsten ausgehen, sollte man ruhig gönnen können oder zum ärgern in den Keller gehen. Am Ende dieser Veranstaltung gab es für alle Gäste gegen einen kleinen Unkostenbeitrag noch etwas zu essen und zwar in Form eines Schnitzelbuffets.

   

Bilder gibt’s natürlich auch. 

2010-Siegerehrung-Weserpokal und Frieslandpokal 

 

Zum Abschluss hier nochmal eine Aufstellung der Geehrten unserer JG, verbunden mit der Hoffnung, im nächsten Jahr mindestens genauso erfolgreich zu sein.

Es grüßt…

                          …der Falk

 

 

 
Suche
Berichte-Kalender
< Februar 2010 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
Termine