Dienstag, 24 April 2018
2012 JKS Lingen Drucken E-Mail
Sontag, 08. Juli 2012 18:00

Unter einer ungünstigen Wetterprognose machten sich die Starter des
AMC Asendorf mitsamt ihren Familien und Betreuer auf die Reise zur entlegensten Veranstaltung ins emsländische Lingen zum Jugendkartslalom des MSC Bernd Rosemeyer.

Entgegen der bereits zurückliegenden Verantstaltungen dieser Saison wussten wir aber, dass uns in Lingen eine ausreichende Überdachung und somit Schutz vor Nässe erwartet.


Die K 3 startete ihren ersten Lauf noch bei trockenem Wetter, jedoch wurde der Platz zum Ende des zweiten Durchganges immer nasser, so dass nicht alle Starter die gleichen Bedingungen genießen konnten.

So legte Christian LEMKE noch einen fehlerfreien und schnellen 1. Durchgang mit einer 47er Runde hin, musste aber leider im zweiten Durchgang im plötzlich sehr stark aufkommenden Regen mit einer 59er Runde und einem Pylonenfehler zufrieden sein. Das bedeutete Platz 18. Aber Christian hat ja genug Reserven, so dass er dieses Resultat locker wegspülen konnte.

Lea HABEKOST legte eine 49er und eine 52er Runde hin, wobei bei der Letzteren leider zwei Pinnen kippten und somit leider nur ein 17. Platz übrig blieb.

Niklas ALBRECHT lieferte zeitmäßig zwei fast identische 51er Runden ab und blieb hierbei auch noch fehlerfrei. Platz 14 für ihn. Klasse.

Kevin AHNER fuhr eine 50er und eine 49er Runde, wobei er leider im zweiten lauf eine Pylone warf und somit den 10. Platz für sich verzeichnen musste.

Den 9. Platz errang Nina STEFFENS mit einer sehr schnellen 48er Zeit im ersten Durchgang mit einem Fehler und dann aber noch einer fehlerfreien 50er Runde bei stärker werdenem Regen. Super Nina. Nur Sekunden zog Petrus dann seinen großen Badewannenstöpsel und Christian hatte dann leider das bereits erwähnte Pech.

Zwei fehlerfreie 48er Runden bei noch anhaltener Trockenheit brachten Tim GRUß schlussendlich den zweiten Platz. Timmyyyyy: Endspurt. Da geht noch was.

Anschließend startete die K 2.

Der Platz war mittlerweile klatschnass und es spielte keine Rolle mehr ob es stark oder sehr stark regnete.

Aber für die nun folgenden Starter war es gerechter.

Hier fuhr Vinni MARKS mit zwei fehlerfreien Läufen mit 1:10 und 1:14 min. den 4. Platz ein. Schade, wenn nur das Malheur mit der Lichtschranke nicht gewesen wäre. So blieb leider die eine oder andere Sekunde liegen.

Fabian OPPERMANN war bei der ersten Runde mit 2 Fehlern und einer 1:08er, sowie dann mit einer 1:14er mit einer Pinne Runde gut bedient. Fabi, die Rettung mit dem Dreher am Brezel war schon super anzusehen. Eine Drehung auf einem Bierdeckel :-) Es sprang der 5. Platz heraus. Du hast für diesen Tag das Beste herausgeholt.

Daniel DIEKMANN errang den 8. Platz mit zwei nahezu zeitlich identischen Runden von 1:12 min, wobei auch jedesmal eine Pylone umkippte. Eine tolle konstante Leistung!

Gleich danach kam schon unsere Wetterfee Annika OPPERMANN auf dem 9. Platz. Sie fuhr mit zwei fehlerfreien und zeitlich identischen Durchgängen von 1:14 min zu ihrem besten Karriere-Ergebnis. Klasse Anni! Bin sehr stolz auf Dich. Nächstes Jahr greifst Du in der K 2 noch mal richtig an!

David POLOK erreichte den 13. Platz mit einem sehr schnellen ersten Durchgang mit 1:10 min aber leider mit vier Pinnen und einer 1:15er Zeit mit einer Pylone.

Tizian SCHLICHTING fuhr heute leider auf den 16. Platz mit Zeiten von 1:17 min und 1:19 min. Hierbei leider auch mit jeweils einer Pinne. Tizian! Rechts ist Gas!!!

Daniel BÜHRIG blieb leider heute hinter seinen Erwartungen. Den 21. Platz erreichte er mit einer Zeit von 1:24 min und 3 Pinnen, sowie einer fehlerfreien 1:10er Runde. Daniel! Ich möchte Dir hier noch sagen, dass es mir persönlich sehr leid tut, dass Du wegziehen musst
und bald nicht mehr für unseren AMC Asendorf startest. Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass Du in Deiner neuen Heimat sehr schnell weitere Freunde findest. Im AMC Asendorf behälst Du Deine Freunde und bist immer willkommen :-)

Nun kommen wir zu der K 1. Hier fuhr mein Kumpel Jonas GRUß zu seinem besten Ergebnis und zum allerersten Male auf das Podest. Die erste Runde mit 1:16 min und zwei Pinnen folgte der zweite Lauf in einer Zeit von 1:10 min und auch wieder mit zwei Pylonenkippern. Aufgrund des schnellen zweiten Laufes konnte Jonas so den dritten Rang
 einfahren. Eine super Sache.

Marit LEMKE erreichte heute den 7. Platz mit einem fehlerfreien ersten Lauf in einer Zeit von 1:17 min und einer 1:18 min in der zweiten Runde, hier aber leider mit zwei umgekippten Pylonen.

K.V.H. ( Kim Vera Habekost ) legte leider im zweiten Lauf eine Pylone um, aber fuhr ansonsten sehr konstant ihre beiden Wertungsläufe mit Zeiten von 1:20 und 1:21 min. Eine tolle Leistung von Kim. Der 11. Platz sprang letztendlich für sie heraus.

Ole GRUß erreichte heute den 15. Platz mit Rundenzeiten von 1:11 mit 3 Pylonen und 1:18 min im zweiten Lauf mit insgesamt 16 Fehlerpunkten. Sehr schade.

Darius NITU fuhr heute auf einen 16. Platz mit einer 1:20er und 1:10er Runde aber mit jeweils 10 Fehlerpunkten. Das war heute leider das falsche Wetter für unseren Racer mit dem nervöses Gasfuß ;-)

Schlussendlich für unsere jüngsten Starter ein sehr starker zweiter Durchgang.


In der sehr starken K 5 startete unser Henry HASCHKE und erreichte den 6. Platz mit Runden von 1:08 min mit 3 Pylonen und 1:06 min mit einer Pinne.

Der Sieg ging hier an unseren Siedenburger Fremdstarter :-) Olli RUNGE.

Abschließend waren unsere Starter der K 4 dran.

Leider versagte die Lichtschranke zunächst ihren Dienst, weil sie einfach patschnass geworden war. Sehr sympatisch. Wenn ich Lichtschranke gewesen wäre und immer nur draußen stehen müsste, hätte ich auch irgendwann mal keine Lust mehr :-)

Mit einem zeitlichen Verzug von knapp 20 min. mit plötzlich weniger Regen konnte es dann aber doch noch mit dem ersten Starter und zeitgleich mit den Abbaumaßnahmen der Absperrungen am Veranstaltungsort los gehen :-(

Später gab es dann noch ein paar Ungereimtheiten mit der Zeitnahme, welche sich dann aber auch durch das Einschreiten von u.a. Uwe STEFFENS letztendlich klären lassen konnten. Offensichtlich wurden im zweiten Lauf falsche Rundenzeiten abgelesen und ausgegeben, als
tatsächlich von den Piloten gefahren. Höchstwahrscheinlich war die noch durchgeweichte Lichtschranke nicht so richtig bei der Sache ;-)

Florian AHNER aus Kutenholz belegte den 1. Platz und Nico POST den 3. Rang! Mal wieder eine tolle Leistung von Euch beiden! Joana BRENNER vom MSC OS-Land wurde von beiden in die Zange genommen und erreichte den 2. Platz!
 Ihre Freundin Pia STEFFENS erreichte den 9. Platz und Andrej SCHEKOLOW wurde 11. Marius LULL errang den 14. Platz. Jendrik BERGER wurde
16ter. Leider habe ich keinen Überblick über Eure Zeiten, Fehler und umgekippten Pylonen. Aber wie ich Euch alle kenne, sind es nicht viele Fehler gewesen :-)

Abschließend noch ein Lob an die Verpflegung. Es war sehr alles lecker und bis zur K 4 sind wahrscheinlich auch alle satt geworden. Es wäre für das nächste Jahr wünschenswert, wenn das große Starterfeld der K 4 nach einem langen Tag sich noch hätte ausreichend mit Leckereien stärken können :-)

Mit motorsportlichen Grüßen

Thomas

P.S. Den Beitrag der Veranstaltung des  MSC Osnabrücker Land möge bitte Familie Habekost schreiben.

 
Suche
Berichte-Kalender
< Juli 2012 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Termine